• Jeden Sommer packt Mehmet Salih Coskun die Sehnsucht nach dem Meer

    Ich fürchte, ich verstehe das. Ist allerdings alles eine Interpretation. Vielleicht will michaelperrini ja, dass alle Menschen sich da zuhause fühlen, wo sie wohnen?

    Zur Diskussion
  • «Negro-Rhygass» bleibt «Negro-Rhygass»

    Und was hat jetzt das eine mit dem anderen zu tun?

    Zur Diskussion
  • Nur wer zuhört, kann verstehen

    Warum deuten sie meinen Beitrag als Belehrung? Ich schildere meine Überlegungen zu ihrem Beitrag.

    Zur Diskussion
  • Nur wer zuhört, kann verstehen

    Wenn ich alles so aussprechen will, wie ich denke und fühle, muss ich alleine sein. Sobald jemand zuhört, passe ich mich automatisch an in der Wortwahl und dem Inhalt. Das nenne ich Gesprächskultur. Und damit meine ich nicht, dass ich meine Meinung oder Überzeugung verändere. Wenn ich mit jemandem spreche, der andere Meinungen und Überzeugungen hat, denke ich mir manchmal auch Dinge, die ich nicht ausspreche, um nicht zu beleidigen oder zu verletzten. Das nenne ich Respekt und gute Erziehung. Dahinter stecken keine Globalisten, sondern vor allem meine Eltern, die ich nicht als links bezeichnen kann und die auch nicht aus den USA stammen. Sie sehen, ihre Schlussfolgerungen kann ich nicht nachvollziehen. Vor allem nicht Ihre Behauptungen im ersten Satz.

    Zur Diskussion
  • Podium zur Diskussionskultur: Wir zügeln ins «Sud»

    Grundsätzlich eine super Idee! "Sich in die Gesichter sehen können" beim Diskutieren ist hilfreich beim Abkühlen der überhitzten Stimmung und bringt sicher eine andere Wirkung als schriftliche Absonderungen aller Art. Danke dafür!

    Zur Diskussion
  • Der Uni-Sparhammer trifft erste Fächer

    Auch wenn mir die Wortwahl etwas zu heftig erscheint, lieber Georg II, denke ich in die gleiche Richtung.

    Zur Diskussion
  • Mohrenköpfe, Marschmusik und Pöbeleien

    Und was genau wollen sie uns damit sagen?

    Zur Diskussion
  • Ehemaliger BaZ-Lokalchef lanciert ein neues Onlinemagazin

    Wieso zahlen Krankenkassen an die Tawo? Haben Sie da vertrauenswürdige Quellen?

    Zur Diskussion
  • 73 Jahre nach Hiroshima zögert die Schweiz, Atomwaffen zu ächten

    Ich finde es absolut wichtig, dass die Schweiz Stellung zu dieser Frage bezieht, unabhängig davon, ob andere das auch tun oder nicht. Wir haben (zumindest grösstenteils) Wertvorstellungen und Ethik in unserer demokratischen Schweiz, die dem Einsatz solcher Waffen entgegenstehen.

    Zur Diskussion
  • Basler Flüchtlingshelferin Anni Lanz steht vor Gericht

    Vor dieser Frau ziehe ich voll Hochachtung den Hut! Da setzt sich jemand voll für ihre Überzeugungen ein, und das schon sehr lange und ganz praktisch und persönlich. Die Ehrendoktorwürde schient mir sehr verdient zu sein. Logischerweise passt das halt nicht in das Weltbild von Menschen, die im Gegensatz zu Anni Lanz Notleidende nicht als solche wahr nehmen, sondern als Bedrohung einordnen. Kommentare in der TaWo schreiben ist leicht, Berichte als nicht glaubwürdig darstellen auch! Ich wolle, es gäbe mehr Menschen wie Anni Lanz!

    Zur Diskussion