MM
  • Politiker wollen Verkehrskonzept aufweichen

    Die Forderungen erscheinen mir verhältnismäßig und stellen das Gesamtkonzept der verkehrsberuhigten Innenstadt nicht grundlegend in Frage.

    Zur Diskussion
  • Kanton ist über geplanten Stellenabbau besorgt

    mit Erstaunen nehme ich ihre Aussage zur Kenntnis. Wie genau kommen sie zu all diesen Schlussfolgerungen? Sie unterstellen mir implizit ziemlich viele Aussagen zu treffen, die ich so gar nicht getätigt habe. Ich mahnte bislang nur an, dass eine Analyse des vorliegenden Arbeitsplatzabbaus deutlich komplexer sei als sie hier dargestellt wird. Vielleicht treten Sie vor der nächsten Antwort einen Schritt zurück und lassen die Emotionen runterkochen, so dass Sie nicht persönlich werden müssen. Denn ob ich meinen vollen Namen im Internet nutze oder nicht ist beileibe nicht Ihre Angelegenheit.

    Zur Diskussion
  • Kanton ist über geplanten Stellenabbau besorgt

    Wer definiert was sozial verantwortlich ist? Jede sozial ethische Vorstellung von Gemeinwohl ist am Ende nicht das Gemeinwohl, sondern nur individuelle Vorstellung von Gemeinwohl. Hinzu kommt, dass eine positive Analyse des Arbeitsplatzabbaus deutlich komplexer sein wird als bloß die negative Wirkung für die 500 betroffenen Arbeitnehmer zu betrachten. Wir leben immerhin in einer interdependenten Welt.

    Zur Diskussion
  • Kanton ist über geplanten Stellenabbau besorgt

    Man muss schon völlig realitätsfern sein, wenn man glaubt, dass sich ein Unternehmen vollkommen ohne Arbeitsstellenanpassung (Abbau, Aufbau, Verschiebung usw.) zukunftsfähig entwickeln kann. Für die tägliche Schlagzeile eignet sich der "Abbau" von 500 Arbeitsstellen aber natürlich hervorragend.

    Zur Diskussion
  • Basel baut Kultur

    Und was nützt dem Musiker seine wohlverdiente Stelle, wenn er keinen geeigneten Ort zum Spielen hat?

    Zur Diskussion
  • Baselland droht mit eigenem Lehrplan

    Wenn es einen Kanton Nordwestschweiz geben würde, müsste ich mir diesen Zirkus nicht länger anschauen.

    Zur Diskussion
  • Das neue Verkehrsregime könnte eine Chance sein

    Was soll das könnte im Titel? Das ist nicht nur einfach eine Chance; das ist ein Elfmeter ohne Torhüter und zwar aus 5 Metern. Aber der gemeine Bürger und Ladenbesitzer hat nunmal Angst vor jeder Veränderung. Man kann sich da eigentlich beruhigt zurücklehnen und die Zeit für sich arbeiten lassen. In 5 Jahren kräht kein Hahn mehr nach dem Auto in der Innenstadt.

    Zur Diskussion
  • Knappes Ja für den Claraturm

    Schön, dass das subjektiv ist. Mir gefällt er.

    Zur Diskussion
  • Ryanair nach vierjährigem Unterbruch zurück in Basel-Mülhausen

    Die letzte Zahl kann gar nicht stimmen. Mit 51% Marktanteil und 5,3 Millionen Passagieren hätte der EuroAirport insgesamt ca. 10 Millionen Passagiere im Jahr. Es sind aber nur ca. die Hälfte. Eventuell werden nächstes Jahr zum ersten Mal die 6 Millionen geknackt.

    Zur Diskussion
  • Nachhaltigkeit in der «Schorenstadt» – guter Wille oder Verschleierungstaktik?

    Wir sind hier im Internet. Wäre schön, wenn die TagesWoche mal langsam konsequent alle frei verfügbaren Quellen in ihren Artikeln direkt verlinken würde. Das besagte Dokument findet man hier: www.grosserrat.bs.ch/dokumente/100322/000000322983.pdf

    Zur Diskussion