ME
  • Bleibt Wessels im Amt?

    Das Beispiel zeigt die doch sehr widersprüchlche Haltung der Öffentlichkeit – und noch mehr – der Parlamente gegenüber Infrastrukturbetrieben. Auf der einen Seite sollen diese möglichst eine optimalen Service ablieferen, sich «am Markt» bewähren, agil und wendig sich neuen Herausforderungen stellen. Andererseits, wenn das geschieht –und dabei Fehler passieren – kommt eine kleinkarierte Retourkutsche, blasen sich Parlamentarierinnen und Parlamentarier, Medien und Leserbriefschreibende zu moralisierenden Besserwissenden auf. Ob dies nun in Winterthur bei den Stadtwerken, in Zürich bei ERZ oder in Basel der BVB. Die Beispiele sind natürlich jedes anders gelagert, aber der tiefere Grund ist derselbe. Und es ist interessant, dass keine Partei wirklich eine Antwort auf die Frage hat, welche Organisationsform für solche Bereiche den nun wirklich funktionieren und was eine effektive parlamentarische Kontrolle sein soll und wo deren Grenzen sind.

    Zur Diskussion