ML
  • Nationalrat will das Pokern um wenig Geld wieder zulassen

    @Bajass d Amour: Natürlich werden die meisten privaten Pokerrunden nicht unter den absoluten Topspielern ausgetragen. Und natürlich steht dort der Spass im Vordergrund, und auch die Regeln werden so oft nicht vollumgänglich beachtet. Es ist klar, dass so meistens das Glück entscheidet. Allerdings wird in solchen Runden nicht um das grosse Geld gespielt, es geht alleine um Unterhaltung und Spass unter Freunden, was natürlich überhaupt keine Gefahr darstellt. Um die wirklich hohen Beträge spielen nur Spieler, die das Spiel beherrschen (und zu dem gehört noch viel mehr als nur ein mathematisches Verständnis).

    Zur Diskussion
  • Nationalrat will das Pokern um wenig Geld wieder zulassen

    Unsere schlauen Politiker sollten endlich einmal begreifen, dass Poker kein Glückspiel ist. Im Gegenteil- es ist eines der komplexesten Spiele überhaupt. Es fordert Geschicklichkeit, mathematische Fähigkeiten und ein grosses Mass an Menschenkenntnis. Es gibt hunderte Wissenschaftsbücher über dieses Kartenspiel. Ein erfahrener Spieler wird sich fast immer gegen einen Spieler mit weniger gutem Verständnis durchsetzen, möge er noch so viel Glück haben. Wie erklärt es sich sonst, dass man bei den grossen Turnieren immer die gleichen Spieler an den Finaltischen findet? Poker ist kein Glückspiel, sondern ein Kraftsport auf psychologischer Ebene. Jeder, der sich die Zeit nimmt, sich ernsthaft mit diesem Spiel auseinanderzusetzen, wird dies auch feststellen.

    Zur Diskussion
  • Flamenco-Gitarrist Paco de Lucía ist tot

    Ich bin tief bestürzt über den überraschenden Tod von Paco de Lucia. Er hat das klassische Gitarrenspiel geprägt wie kaum ein anderer. Seit ich vor zwölf Jahren angefangen habe, klassische Gitarre zu spielen, ist er für mich eines der grössten Vorbilder. Ich hatte schon seit längerer Zeit die Absicht, eines seiner berühmten Seminare zu besuchen. Nun ist er leider von uns gegangen, doch seine Musik macht ihn unsterblich. RIP

    Zur Diskussion
  • Sympathischer als erhofft

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich mit Wintersportarten noch nie etwas anfangen konnte. Ich hatte bis vor kurzem auch noch nie eine Winterolympiade verfolgt. Doch gerade aufgrund diesen hitzigen Diskussionen und schlechten Voraussagungen im Vorfeld der Olympiade entschied ich mich, einen Blick darauf zu werfen. Und prompt liess sie mich seit dem ersten Tag nicht mehr los! Ich war sehr positiv überrascht von dieser zauberhaften und, trotz all dem Schnee und Eis, warmen Stimmung, begleitet von spannenden Wettkämpfen mit ausserordentlichen Sportlern. Auch ein grosses Lob für die Schweizer Athletinnen und Athleten, die mich sehr stolz machten. Für mich war Sotschi ein voller Erfolg!

    Zur Diskussion