MC
  • Das neue Basler Schiff ist der genialste Fake seit des Kaisers neuen Kleidern

    In einem Beitrag einer Zeitung hat die anschrei-Typografie des VERSALSATZES nichts zu suchen. Ich bin gespannt, ob sich Ihre Thesen bewahrheiten werden.

    Zur Diskussion
  • Machen Sie mit: Wir basteln uns eine Lochkamera

    Huch, das Bild ist ja seitenverkehrt. Ich hab ewig herumstudiert, von wo aus es in welche Richtung aufgenommen ist. Toll!

    Zur Diskussion
  • Autofahrer «verrückt» und Messebesucher «komplett verloren»

    Ich hab mal während der "Art" eine verloren gegangene Kunsthistorikerin aus Amerika zu ihrem Hotel gebracht, welches zum Glück etwa an meinem Weg war. Wir hatten ein sehr angenehmes Gespräch auf der Reise. Vielleicht sollte man den Gästen raten, sich an die Basler zu wenden.

    Zur Diskussion
  • Es werde Kran!

    Herr TZL, hätte ich diese Zeiten noch miterlebt, wäre meine Meinung zum Kran womöglich auch eine andere.

    Zur Diskussion
  • Es werde Kran!

    Es wird eines Tages bei Wikipedia unter "schon gewusst?" stehen: "Auf der Klybeckinsel in Basel wurde 2017 ein Hafenkran als Denkmal aufgestellt, obwohl dort zuvor nie ein solcher gestanden hatte". Sei's drum. Mir gefällt er. Ich werde ihn lieben.

    Zur Diskussion
  • Grenzwächter schikanieren Obdachlose am Basler Bahnhof

    Sehr geehrter Herr Boehlen, ich fand, im Gegensatz zu Ihnen, den Artikel äusserst lesenswert. Man sollte immer ein Auge darauf haben, wie Leute, die weniger privilegiert sind als andere, behandelt werden. Man sollte immer Acht geben, sie mit dem gleichen Respekt und Anstand zu behandeln wie jeden anderen Menschen.

    Zur Diskussion
  • «Andere dürfen alles studieren, Gehörlose nicht»

    Meinen grössten Respekt, Frau Binggeli! Sie haben sich nicht von Ihrem gewählten Weg abbringen lassen! Eine ermutigende Geschichte!

    Zur Diskussion
  • Die neue TagesWoche: Es geht ums Ganze

    Vielleicht könnte man zusätzlich zu den bestehenden Spendemöglichkeiten das spontane Spenden per Handy einführen, so wie es die WOZ macht.

    Zur Diskussion
  • Dieses Verbot geht in die Hose

    Sie sagen es: "...totaler Schöngeist-Rassismus"!

    Zur Diskussion
  • 63 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer gehen mit dem Handy ins Bett

    Ich nehme das Handy auch mit ins Schlafzimmer wegen des eingebauten Weckers. Diesen finde ich sehr angenehm.

    Zur Diskussion