MZ
  • Unterwegs auf der Solitude-Promenade – kein Pfad für schwache Nerven

    Ach ja, das war doch Mitte der Neunzigerjahre? Bis dorthin war's verboten, das Velofahren auf der Solitude-Promenade. Gefahren wurde trotzdem. Und bisweilen gebüsst. Aber dann: vorgezogener Wahlkampf. Ein Regierungsrat, der nach der langen Legislatur dennoch abgewählt wurde, übezeugte seine Kollegen und die Kollegin im hohen Kollegium, dass es ohne weitere Vorkehren zu erlauben sei. Das werde schon funktionieren. Ich arbeitete damals in seinem Departement. Aber es war halt ganz eine andere Zeit ;-)

    Zur Diskussion
  • Genosse Überflieger

    Apropos Eigenmietwert muss allerdings etwas gesagt sein: Im 'kritischen' Quartier Bruderholz - wo nicht nur 'Bonzen' wohnen, sondern überwiegend normaler Mittelstand, erhielten die Eigentümer die Verfügungen erst NACH den Wahlen. Ich hatte die Frau Herzog ohnehin nicht gewählt. Andere aber in unserer Nachbarschaft kamen auf die Welt...

    Zur Diskussion
  • Was stimmt mit dieser Strasse nicht?

    Man müsste wohl am rechten Ort nachfragen - auf der Bauverwaltung der Gemeinde Reinach. Mit dem vielgescholtenen Landkanton hat die überbreite Betonpiste bis zur Grenze nämlich wenig zu tun. In den späten Fünfziger- (oder frühen Sechziger?)jahren wurden die Reinacher Flurwege auf dem Bruderholz (völlig überdimensioniert, aber wohl für die Ewigkeit) in Ortsbeton neu erstellt und begradigt, auch der im Westen parallel verlaufende Astershagweg. Dass das Basel-Städtische Tiefbauamt hier nicht im Bild ist, ist wohl verzeihlich. Aber seid doch froh, dass die Predigerhofstrasse - so heisst sie beidseits der Grenze - auf Stadtboden nichgt ebenso daherkommt, sondern eine gewisse Bescheidenheit behalten hat!

    Zur Diskussion
  • Die Brandstifter von der CVP

    Nun, die Strategin aus Biel-Benken hat es ja jüngst gesagt: Opportunismus ist Teil des Programms...

    Zur Diskussion
  • Der gefährlichste Satz unserer Zeit

    Früher oder später offenbart sich jede(r). Kreide fressen geht auf Dauer nicht...

    Zur Diskussion
  • Die Vorzüge des Opportunismus

    Das muss man der Dame lassen. Ehrlich ist sie. Auch unfreiwillig...

    Zur Diskussion