NL
  • In Basel wird der Waldrand zum Mittelpunkt für Flüchtlinge

    Also. Ich war mal an einer Führung im Bässlergut. Das war sehr interessant, kann jeder machen. Und der Chief persönlich hat uns den klassischen Fall eines Insassen geschildert. Und das ist eben der, dass jemand einen Negativentscheid erhalten hat, oder sonst wie illegal hier ist, und dann nicht in der gegeben Zeit selbstständig ausreist. Natürlich haben manche auch ein Delikt begangen und sind so überhaupt aufgegriffen worden. Andere sind bei einer Personenkontrolle reingerasselt. Aber es geht da ja um die Bblackboxx und die Leute die im Empfangszentrum auf ihr Asylverfahren warten! Gerne mal anständigen Tee trinken und gegen Bälle kicken, Musik machen und Tanzen wollen. Was von Künstlern ursprünglich als vielleicht ein wenig überambitionierte Idee (Theaterstück erarbeiten) ins Leben gerufen worden war, ist jetzt die Reduktion auf die einfachen Dinge im Leben. Diese gleichen sich bei allen Menschen.

    Zur Diskussion
  • In Basel wird der Waldrand zum Mittelpunkt für Flüchtlinge

    Liebe(r) zuum Ja, es sitzen dort teilweise auch Junkies, die ihre Bussen für's Schwarzfahren nicht bezahlen. Und die allermeisten die ausgeschafft werden sollen, haben nicht mehr verbrochen als dass sie nicht freiwillig Ausreisen wollen oder können.

    Zur Diskussion