N
  • Muttenzerkurve boykottiert Spiel in Thessaloniki

    Es hätte sowohl bei Heim- wie bei Auswärtsspielen genügend Platz für Ihre „richtige“ Fankultur. Tun Sie sich also keinen Zwang an. Aber bis Sie dann soweit sind und etwas für die Stimmung beitragen, bin ich froh, dass die MK das tut.

    Zur Diskussion
  • Die Mitglieder des FCB fühlen Präsident Burgener auf den Zahn

    Die Jahreskarten sind übertragbar, können bei Nichtgebrauch (mit anteilmässiger Gutschrift) für den Wiederverkauf freigeschaltet und seit diesem Jahr zudem elektronisch statt nur physisch weitergegeben werden. Neu gibt es zusätzlich Halbjahreskarten. Das Problem der No Shows liegt einzig an Angebot und Nachfrage. Seit der EM ist das Stadion für den Bedarf des FCB schlicht und einfach zu gross.

    Zur Diskussion
  • Das Business mit UperPop ist in Basel geplatzt

    Weshalb sollten die Taxifahrer aufatmen können? Mit UberX besteht weiterhin ein Service, der dann nur noch leicht günstiger ist als ein Taxi, aber all die Vorteile der App (Punktgenaues Bestellen des Fahrzeuges, Übersicht wo sich das Fahrzeug befindet, Direkte Kontaktaufnahme mit dem Chaffeur/Fahrgast, Eingeben der Zieladresse bereits bei der Fahrzeugbestellung, direkte Belastung des Fahrpreises ohne Zeitverlust bei Ankunft, Gegenseitige Bewertung von Fahrgast und Chauffeur...) bietet. In Lissabon und anderen Städten dieser Welt gibt es auch nur UberX (und UberBlack oder UberGreen).

    Zur Diskussion
  • Der FC Basel ist fast nur noch Abendunterhaltung in der Super League

    Zum Glück! Es gibt keine andere taugliche Anspielzeit als Samstag um 20 Uhr - der FC Basel soll das Hauptprogramm sein, und nicht irgend eine Nebensache. Und: Fussball wird noch immer für die Zuschauer im Stadion gespielt, und nicht für die TV-Konsumenten.

    Zur Diskussion
  • Breel Embolo ist Schweizer

    Auch Breel Embolo wird erst an seinem 18. Geburtstag mündig, stimmberechtigt und erwachsen. Daher: Glückwunsch zum Bürgerrecht.

    Zur Diskussion