N
  • Ein Grill, ein Bier – was braucht Frau mehr?

    Grillieren ist für Warmduscherinnen. Echte Frauen essen das Fleisch roh! Wenn schon Grill dann mit doppel G! Geniessen und Gesellschaft!

    Zur Diskussion
  • Der rotblaue Rundumschlag am Dienstagabend

    Ganz unrecht hat dieser Herr ja nicht, wenn man z.B. die um Welten zu guten Bewertungen von Bjarnasons Leistungen ansieht. Spass beiseite. Logisch kennt man sich (Rotzh, Zindel, weitere FCB Exponenten und die Medienschaffenden) in einer kleinen Stadt wie Basel sehr schnell. Wer schon 1-2 in einer Medienkonferenz sass, muss sich wie in "Grossmuttersstube" vorkommen. Alles halb so wild. Es wird überall so getan als ob man Experte wäre, also dürfen das auch unsere Journalisten. Schliesslich können die meisten recht gut schreiben und Humor haben sie auch oft :-) So ist es halt.

    Zur Diskussion
  • Van Wolfswinkel unterschreibt bis 2020 – Boëtius hofft auf Freigabe

    5 Jahre jünger, dynamischer, technisch deutlich versierter, viel schneller, kampfstärker und VOR ALLEM arbeitet defensiv VIEL MEHR mit. Es wäre also endlich einmal ein PRESSING möglich. (so wie es sich für einen Meister gehört.) Aber klar fussballerisch und menschlich möchte man so einen wie Janko immer gerne im Team haben. Ist halt eine Frage des Geldes. (Wie auch bei Doumbia)

    Zur Diskussion
  • Eine Basler Niederlage, die niemanden kümmert

    6 Spiele 1 Sieg...wann gab es dies zuletzt...? Tippe auf eine Klatsche am Do....

    Zur Diskussion
  • Erneuter Basler Fehltritt nach einem emotionalen Zwischenhoch

    1. Respekt bei den Gegnern einbüssen. >> Mittlerweile traut sich ja jeder Dorfclub ein Punktgewinn gegen den FCB zu, sogar im Joggeli (quasi Blasphemie, zudem massive Einbusse des Nimbus) 2. Spieler im Kader des FC Basels gewöhnen sich fälschlicherweise daran, dass mittelnass am Rheinknie akzeptiert wird. (Die Knochen "speichern" sich die Matchleistung auf 60% ein und denken dass wird nun auch in Zukunft so "entspannt" ablaufen, erlernte Erfolglosigkeit, siehe YB. Die merken gar nicht dass ihre Ansprüche und Leistungen nicht übereinstimmen…) 3. Vergraulen und bloßstellen des Basler Anhangs. (Blasphemie! Der Anhang ist der FCB - ohne ihn gibt es keinen Verein. Man stelle sich vor der FCB spielt und keiner kommt…)

    Zur Diskussion
  • 27 Basler Einzelunternehmer reisen nach Bern

    Trotz alldem könnte man ja 90 Min Vollgas geben und sich so seine Zukunft sichern. Mit dem Nebeneffekt, dass man 4:0 und 6:1 gegen solch limitierte Gegner gewinnen würde... aber eben "irgendwoduure"

    Zur Diskussion
  • Erneuter Basler Fehltritt nach einem emotionalen Zwischenhoch

    1 sieg in 5 spielen und das gegen schweizer teams... Es ist nun wohl allen klar wieso UF nächste Saison nicht mehr FCB Trainer ist... Früher stimmte wenigstens die Resultate... die Qualität blieb immer gleich..

    Zur Diskussion
  • Die Luft ist etwas raus beim FCB – auch weil das Prunkstück verblasst

    Das einzige Prunkstück in den letzten ca 90+ Spielen war leider die Hoffnung das es besser wird wobei das schlimmste daran war, dass es dafür eigentlich kaum je Anlass dafür gab...

    Zur Diskussion
  • Die feine Klinge allein reicht nicht

    Fischer at his best. Sogar sein einstmals solider Punkteschnitt wird Durchschnitt. Er lebt es vor. Von Dynamik, Steigerung, Ehrgeiz, Förderung von Jungen und Spielkultur redet mittlerweile keiner mehr...

    Zur Diskussion
  • Nichts zwischen mir und dem Berg

    Eben deshalb.

    Zur Diskussion