O
  • Reitschule verurteilt Gewalt – und will in Ruhe gelassen werden

    @kathy und andere: Gegen die Reitschule als "Auffangbecken ... für viele die sonst nirgendwo geduldet werden " habe ich gar nichts einzuwenden, im Gegenteil, eine "Oase gegen Mehrheitszwänge" ist m.E. sehr wünschbar. Allerdings habe ich grosse Probleme damit, dass von gewissen Leuten Gewalt von Rechts als "Pfui" taxiert wird, solche von Links hingegen beschönigt und quasi als gerechtfertigt umgedeutet wird. Gewalt bleibt aber Gewalt, egal wie viel Verständnis man für die Wut der Ausrastenden aufbringt...

    Zur Diskussion
  • Fans des FC Basel dürfen in Saint-Etienne nicht ins Stadion

    Selbst wenn die Massnahmen alle Veranstaltungen betreffen würden (was offenbar ja nicht der Fall ist!), betreffen sie in diesem Fall NICHT ALLE ZUSCHAUER! Konsequent und logisch wäre es, wenn GAR KEINE Zuschauer ins Stadion gelassen würde - Fans von Saint-Etienne sind aber zugelassen. WARUM? Können Sie mir das auch so schön erklären, Herr Hürlimann?

    Zur Diskussion
  • Bernhard Heusler: «Natürlich fühlen wir uns benachteiligt»

    Wenn die Situation tatsächlich so prekär ist, dann wäre die richtige Verfügung die, überhaupt keine Zuschauer ins Stadion zu lassen! Zumal ja davon auszugehen ist, dass mehr Stéphanois an den Match gehen, als Basler gekommen wären. Was jetzt passiert, ist wettbewerbsverfälschend.

    Zur Diskussion
  • Es ist Zeit, sich mal mit der EM-Qualifikation zu beschäftigen

    Noch was "Klugscheisserisches": Spanien fehlt noch EIN Sieg, nicht EINEN, wie ich akkusativ erwähnen möchte...

    Zur Diskussion
  • Der immer wieder neu erfundene Federer startet zum 16. Mal an den US Open

    "Von 2004 bis 2008" gibt bei mir fünf Siege - was dann ja auch mit den bekannten Statistiken übereinstimmt.

    Zur Diskussion
  • Expats haben Mühe, in der Schweiz anzukommen

    So, keine Schweizer Freunde? Vielleicht würde es ja helfen, wenn mehr von den sogenannten Expats - das gilt vor allem für diejenigen englischer Zunge - sich gelegentlich einmal in einen Deutschkurs bemühen würden...

    Zur Diskussion
  • Sousa, Florenz und der FCB: Die Hängepartie geht weiter

    Wenn Paolo Sousa lieber einen italienischen Mittelfeldclub trainiert als mit dem FCB in der Champions League zu spielen, dann soll er ruhig gehen. Als (sportlichen) Aufstieg würde ich das aber nicht bezeichnen...

    Zur Diskussion
  • Titel und Serien – die rotblaue Meistergalerie

    In der Liste fehlt Dynamo Berlin (Berliner FC Dynamo), der in der damaligen DDR ebenfalls eine Serie von zehn Titeln in Folge erreichte.

    Zur Diskussion
  • 75 Jahre Fussball in der Region (und etwas mehr) in einem Buch vereint

    Vor einiger Zeit habe ich selbst an einem Buch zum regionalen Fussball mitgearbeitet und deshalb schon die einzelnen Artikel mit Interesse und teils auch mit Vergnügen gelesen. Das Ganze nun gebündelt und gebunden auf dem Büchergestell zu haben, ist daher beinahe Pflicht für mich...

    Zur Diskussion
  • Liga-Präsident fordert Abschaffung der NLB

    Nun über die Idee eines zweigeteilten Unterhauses könnte man durchaus diskutieren. Ob dieses dann NLB heisst oder 1. Liga ist eigentlich egal, aber ich hoffe doch sehr, dass der Begriff "Super-1.Liga" nur ein Arbeitstitel ist und nicht ernsthaft in Erwägung gezogen wird! Die Liste mit dämlichen Namen für Spielklassen ist im Sport (vor allem im Schweizer Sport) schon heute viel zu lang. Man denke nur an den Fussball...

    Zur Diskussion