PW
  • BVB-Chauffeure waren 2017 im Schnitt fast fünf Wochen lang krank

    Man weiss doch: Mit Lohnerhöhungen kann man gemäss div. Studien die Mitarbeitenden nur sehr kurz motivieren.

    Zur Diskussion
  • BVB-Chauffeure waren 2017 im Schnitt fast fünf Wochen lang krank

    "Die BVB erzielten vergangenes Jahr bei einem Gesamtumsatz von 244 Millionen Franken einen Gewinn von 270‘607 Franken......" Falls diese Zahlen resp. dieser mickrige Gewinn stimmen, ist das ganz sicher KEIN gewinnorientierter Betrieb.

    Zur Diskussion
  • BVB-Chauffeure waren 2017 im Schnitt fast fünf Wochen lang krank

    Attraktive BVB für Springer: Kürzlich konnte man lesen wie lohnenswert auch das Einspringen für Abwesende resp. freie Schichten ist. Wenn man also einen Dienst übernimmt, bekommt man 50 % mehr Gehalt. Wenn man 2 Dienste übernimmt erhält man 50 % Zulage und einen Ferientag zugesprochen. Jährlich 5 Wochen im Schnitt abwesend zu sein, hat System und kann es so nur in der Schweiz resp. in Basel geben. Sich krankschreiben zu lassen, um sich auszuruhen und sich dann erholt als Jumper zu melden, IST für den Mitarbeiter eine (lohnenswerte) Retourkutsche.

    Zur Diskussion
  • Basel will Abfallsack für Biomüll einführen

    Dringend müsste auch mal das Thema der Nicht-PET-Gebinde angegangen werden. Massive Waschmittelbehälter (auch PET) oder Blisterverpackungen resp. "PE" zu verbrennen ist doch ein Unding. Das Problem ist, ich weiss, dass diese verschmutzt sind. Trotzdem müsste doch im 21. Jahrhundert eine Möglichkeit auf Kreislaufwirtschaft dieser Materialien bestehen.

    Zur Diskussion
  • Bund lässt SVP auflaufen und stellt sich hinter das Basler Hafenprojekt

    Endlich mal ein Bekenntnis vom BR zur Wichtigkeit/Dringlichkeit des Hafen-Ausbaus. Investitionen in diesen maroden Basler City-Hafen könnten auch einen Architekturschub auslösen. Im Allg. macht Basel zu wenig mit dem Rhein-Wasser. Es lässt es einfach vorbeifliessen, anstatt Buchten, Wasserstrassen und eben Häfen damit zu beleben. Wasser ist anziehend. Liebe Tageswoche, bitte bleiben sie weiter am Hafen-Thema dran.

    Zur Diskussion
  • Die letzte Birke am Hafen fiel als Heldin

    Luft- und schattenspendende Freunde (Bäume) töten? Primitiver geht es einfach nicht!!! Birken hin oder her.

    Zur Diskussion
  • 140-Millionen-Neubau für das Claraspital

    Wird es auch eine grosse Tiefgarage unter dem Neubau geben? Diese zusätzlichen Plätze sind dringend nötig im Hirzbrunnenquartier. Ich lese im Artikel nichts davon.

    Zur Diskussion
  • Nichts mit Cocktails: Eröffnung der Hafenkran-Bar verzögert sich

    Hauptsache, der Kran steht. Ob mit Gastro oder nicht spielt für mich keine Rolle. Barbetreiber Lutz kann man eigentlich nicht mehr ernst nehmen, wenn man so die Presse liest.

    Zur Diskussion
  • Nichts mit Cocktails: Eröffnung der Hafenkran-Bar verzögert sich

    Ohne Worte.................................!

    Zur Diskussion
  • Die neue Demut von Messechef Kamm

    Grosses Fragezeichen: Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, dass sich innert 12 Monaten 650 Aussteller (!) einfach so zurückziehen (entspricht einem Drittel der Ausstellungsfläche). Das sieht irgendwie nach einem organisierten Rückzug resp. Boykott aus. Oder: Die Messeleitung flunkert und schenkt uns nicht reinen Wein ein. So oder so: Basel braucht die Baselworld, und die Baselworld braucht die Welt. Es wäre ein herber Verlust für die Region, wenn man diese Messe verlieren würde. Aus Erfahrung weiss ich, dass einmal verlorene Kunden aber kaum mehr zurückzugewinnen sind.

    Zur Diskussion