PH
  • Hummler und Bruderer klagen CVP-Präsident Darbellay ein

    Er glaubt, dass das Bankgeheimnis das höchste gut ist, welches dieser Staat hat. Und ich dachte, der Bau eines Staates auf Betrug und Diebstahl, wie die Kirche es damals im Mittelalter unterstützte, wäre heute nicht mehr möglich. Dabei wird mit dem Bankgeheimnis immer noch mit Backsteinen des Betruges gebaut, und die CVP unterstützt das immer noch (zumindest ihr Crack).

    Zur Diskussion
  • 7 Aufreger von Sarah Wyss

    Wirklich schlimm ist diese junge Sarah ja nicht. Sie regt höchstens die jungen SVP-ler auf. Jeder Teenager zu hause ist mindestens so frech, wie Sarah. Es ist amüsant zuzusehen, was alles noch kommt.

    Zur Diskussion
  • Brisantes BaZ-Dokument aufgetaucht

    Ja, im Journalismus geht man oft davon aus, dass es so ist, und behauptet dann, dass es so ist: sprich, ohne die wirkliche Entwicklungsgeschichte zu kennen. Beurteilt man eine Sachlage richtig, geht man auch davon aus, dass das später hat entschieden werden können, und dass eben dann später der Termin zufällig zum ursprünglich eventuell möglichen Datum festgesetzt wurde. Wir wissen beide nicht, was richtig ist, aber so wie Sie Berichtet haben, ist das eher tendenziell als richtig. Der Blick würde noch stärker den Tendenzen folgen, und die NZZ eher Tatsachen berichten. Die TW ist in der Mitte.( Dort gehe auch ich gerne hin, um zu lesen, oder einen Machiatto zu trinken.)

    Zur Diskussion
  • Wochengedicht #40: Vera Schindler-Wunderlich

    http://www.youtube.com/watch?v=GJPtxlcZh0U

    Zur Diskussion
  • Wochengedicht #40: Vera Schindler-Wunderlich

    Es war entweder ein Pudel oder ein Pinscher.

    Zur Diskussion
  • Frankreich empört sich über Abzocker-Kinostars

    Ich war gestern zufällig mit Sepp in Zürich, und habe metapherlose Steuerkonstrukte durchdiskutiert. Sepp hat mir versicher, dass das beste Verfahren darin besteht, die Nullen zu streichen. Änlich wie im Fussball werden Nullen sofort eliminert, was zu einer sofortigen Steueroptimierung führt, egal ob in Frankreich oder in der Schweiz. Aber Russland ist natürlich viel besser, weil man dort auch die Nullen nach dem Komma streichen kann. Entsprechend habe ich die Systeme zwischen den drei Ländern verglichen und festgestellt, dass 75% der Nullen in Frankreich mehr sind, als 62% in der Schweiz.Von Russland wollen wir gar nicht sprechen. Deshalb mein Rat,, als unverbindliche Hilfeleistung an vereifelte Schauspieler. Streich die Nullen in Frankreich, dann wird auch die Equip National dort wieder besser. Und zwar mindestens 75% besser.

    Zur Diskussion
  • BaZ schliesst Druckerei

    Die einen schliessen. Die anderen bauen einen neuen Turm - Baloise- am Bahnhof. Das ist der ganz normale Kapitalismus. Good News - Bad News und dann wieder Bad News - Good News. Dank den durch diesen Kapitalismus reich gewordenen, werden dann wiederum Kultur und Sport gefördert. FCB, Birds Eye, TagesWoche, oder es werden Fonds und Stiftungen gegründet, Bill Gates, Warren Bufft etc....

    Zur Diskussion
  • Wochengedicht #40: Vera Schindler-Wunderlich

    mit was sich Frau Vera Schindelt. Sich Gedanken macht. Hat man soviel Zeit, um eine Wunde länger heilen zu lassen, um sie mit wunderlichen Fragen offen zu halten? Hiesse Sie Frau Messerli, würde ich das noch verstehen, ohne Doppelnamen, aber so? Ich bleibe mental schmerzhaft das Gesicht verzehrend mit zwei Vornamen zurück, und Frage mich, ob man dafür wirklich kein Naturgesetz bräuchte.

    Zur Diskussion
  • Frankreich empört sich über Abzocker-Kinostars

    Sind Sie sicher, was Sie schreiben ist korrket? Ich bezahle auch 64% Steuern. Die Frage ist immer, wovon 75%, und welche Abzüge Sie machen können! Ganz so einfach ist die Sache nicht...

    Zur Diskussion
  • Frankreich empört sich über Abzocker-Kinostars

    es gehen ja auch Millarden ins Ausland, durch Einkäufe. das macht doch auch jeder. Leider sind die Steuern in meinem Einkommensniveau (10'000.00) nicht entscheiden viel billiger, in Frankreich. Sonst wäre ich schon lange rüber, und hätte mir ein Gartenhäuschen in St. Louis gekauft....

    Zur Diskussion