• Der Basler, der in den Krieg zieht

    "Diego Wettstein glaubt nicht, dass seine Bilder das sind, was "die Leute" vor dem Fernseher sehen wollen"... Gerade deshalb sind sie so wichtig, Ihre ungefilterten, ungenormten Bilder Herr Wetttstein! Schlimm genug dass Sie recht haben was die mehrheit der Fernsehsehenden anbelangt, schlim genug dass die Fernsehsender allzukrasses, allzuwahres oft herauspicken um die Durchschnittsdödel im Fernsehfauteuil nicht zu sehr zu verstören, aber noch schlimmer wäre es wenn dies Dinge abseits der polierten Oberflächen gleich gar nicht mehr festgehalten würden- danke dass Sie dagegenstehen !

    Zur Diskussion
  • Flüchtlinge aus Afrika sind schwarz – und sie machen Kinder!

    @mayhem... ähemm .. ich bin mein Leben lang näher an "der Realität" dran als Mayhem sich das seinerseits Dummlügträumt ! Realitäten gibt es wie sand am meer- Sie werden Sekündlich Neu "gemacht" und "gedacht"! Die Wirklichkeit bleibt davon unbeleckt ! Es gab und gibt Menschen welche dies alles schon vor laaanger Zeit voraussahen: 1. Beispiel zum NACH-lesen - erschien 1985 ! "So lasst uns denn ein Apfelbäumchen Pfanzen" von Hoimar von Ditfurth unvergessen- antiquarisch leicht erhätlich- LESEN ! 2.Beispiel: Hans Jonas Das Prinzip verantwortung" (keinen leichte kost- dennoch: LESEN !) 3. Beispiel: Eugen Drewermann: "Der tödliche Fortschritt" ... (auch beispiele 2 + 3 Antiquarisch leicht erhältlich!) Und jetzt sagen Sie uns allen hier noch einmal wer hier RECHT hat- Ich- oder Sie Dummquatscher Sie ???

    Zur Diskussion
  • Flüchtlinge aus Afrika sind schwarz – und sie machen Kinder!

    Ganz Grosses Lob für die Aufstellung und detaillierte Gegenüberstellung von Fakten Herr Brönnimann- SO geht guter Journalismus ! Was die winselnde, erbarmungswürdig Vegetative Lautäusserung von "mayhem" anbetrifft : Ich bin ein von Ihnen so genannter "Gutmensch" ! ich bin allles. bloss nicht "Mehrheit" mit meiner Ansicht- Leider ! Ich brauche meinerseits keinen Statistiken um zu erkennen dass es einen 2Flüchtlingswahn" nicht gibt noch geben kann, sondern dass mindestens 200 Jahre abendländischen Maqnchestertums, Kolnialer Herrschsüchtiger ausbeutung und etablierung eines Knechtenden ausbeuterischen Wirtschaftssystems v.a. auf dem Rücken des afrikanischen Kontinents nun einem nicht ewig und auf alle Zeiten ohne Rückkopplung auf den Verursacher- "Homo Europäensis"-bzw. auf sein bequemleben bleiben können ! Wer Menschen im Elend hält muss damit rechen dass die in Ihrem Alter von vielen Kindern versorgt werden möchten -ergibt zwingend Hohe geburtenquote, ergibt Irgendwann überlauf- und Niemand kann das Mittelmeer (von wegen "Mare NOSTRUM- HA Ha HA !) ewig und dauerhaft abriegeln ! Solange UNSERE Agrarüberproduktion DEREN lokale Märkte Kaputtmacht usw. usw. usw. ... und so lannge Immmer und zuallererst UNSERE wirtschaftlichen Interessen über den Lebensinteressen von denen Rangieren, wird sich NICHTS ändern und kann und darf es auch nicht ! AUFWACHEN- Verglemminomolni !!!!!

    Zur Diskussion
  • Neymar – oder wenn der Fussball von den Geistern eingeholt wird, die er rief

    Der Charakter von Sport als eine den Menschen Gesamt-Schulende Sache, sollte Charakterbildung des Sporttreibenden Jungen Menschen sein... Der Charakter von Profi(tabilitätsgetriebenem)-"Sport" ist von allem Anfang an Charakterlosigkeit ! Ethos und Mammon sind auf ewig unversöhnliche Gegenpole ! Eine "erlösende" Antwort könnte nur und ausschliesslich eine Gesellschaftliche sein, welche dem Profi(t)-Sport Komplett und auf Ewig entsagt- egal wie Realistisch das dem einen oder anderen erscheint ! Der "Sündenfall Neymar" ist die ehrliche widerspiegelung der Herrschenden und zunehmenden Ethischen Verluderung , welche in einem Kapitalistischen Gesellschaftsmodell zwingend und Ihre eigentliche Voraussetzung ist !! Eine Reine und schamlose Gier-Gesellschaft hat kein Recht, den Gier-charakter dieses einen Falles besonders zu beklagen ! ("Du kannst nicht Diener ZWEIER Herren sein !" ...)

    Zur Diskussion
  • Petition will Pferde an der Fasnacht verbieten

    Alles klar Herr Westdijk ! Fasnacht ist für Sie die Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln- ich denke Sie haben sich sehr deutlich ausgedrückt ;-))

    Zur Diskussion
  • Für Freiburg ist das Abenteuer Europa bereits wieder vorbei

    Es ist genau so wie Georg II es hier geschildert hat ! Unser SC ist Personell nicht stark genug besetzt um auf 3 Hochzeiten zu tanzen ! Jetzt im sog "Playoff" modus der VOR die Grupenphase gesachaltet ist, bekommt es Domzale mit Marseille zu tun- aus die Maus ! - und unserem SC wäre es nicht anders ergangen ! Besser sich VOLL auf Liga und Cup Konzentrieren könen, nicht so viele grausige Sontagsspiele - und jetzt vielleicht noch genau einen Offensiven Mittelfeldspieler als ersatz für die Abgänge ??

    Zur Diskussion
  • Warum zwei Basler Museen um ihre Existenz fürchten

    Und wie wäre es, die beiden in Frage stehenden Museen zu einem einzigen Sportarchitektur Museum zusammenzulegen und dieses , sagen wir mal , in den Räumlichkeiten von HdM unterzubringen, schliesslich verstehen die einiges von dieser Materie ?

    Zur Diskussion
  • Uni will besseres Image mit Spin-offs

    Halbe Halbe, würd ich sagen ! Der Spinn an sich ist im Gender-Bereich überhaupt nicht schwierig, das ist deren Grundzustand, aber dass mit dem "off" wenn es denn off sein soll- das kriegen die off-t nicht hin, die sind halt am liebsten "ON" !

    Zur Diskussion
  • Grenzwächter schikanieren Obdachlose am Basler Bahnhof

    Nein Frau Arslan- "Drunterunddrüber" braucht keine Brille- aber höchstwahrscheinlich Sie und zwar eine mit Weltanschaulichen Gleitsichtgläsern und dafür ohne Schwarzbraune Randbemalung - zur abwechslung mal !

    Zur Diskussion
  • Natürlich und doch mit Spitzenmedizin – bald bietet auch das Unispital Hebammengeburten

    Zitat: "Hebammen verdienen weniger als Ärzte UND Sie brauchen wohl weniger teure Medikamente" ! Hmm, wie wärs, wenn die überarbeiteten Ärzte diese ganzen Psychopillen die sie scheints brauchen, um sich Irgendwie am laufen zu halten., aus eigener Tasche bezahlen -oder hab ich jetzt da oben vielleicht etwas ganz falsch verstanden ?

    Zur Diskussion