B
  • Terrorverdächtiger Abdeslam will nach Paris ausgeliefert werden

    @Hage: Mit der Gerechtigkeit ist das tatsächlich so eine Sache. Während Europa sich an den Aussengrenzen abschottet und alle Fluchtwege dicht macht, sind im Mittelmeer 2015 3695 Menschen auf der Flucht ums Leben gekommen. Wer müsste für diese Toten Ihrer Meinung nach in einer versifften Zelle landen? So gesehen haben Sie Recht: Wenn uns Gerechtigkeit ausserhalb unseres Wohlstands-Europas egal ist, dann sollten wir nicht so scheinheilig tun und Gerechtigkeit für die Attentäter von Brüssel und Paris fordern.

    Zur Diskussion
  • Baschi Dürr: Asyl-Demonstration war toleriert, nicht aber der Weg ins Grossbasel

    Dieser Kommentar kann nicht ihr Ernst sein, oder? Sie vergleiche "wir bleiben" mit der Mafia, dem organisieren Verbrechen schlechthin, welches ihr Geld und ihre Macht mit Mord, Folter, Entführung, Erpressung, Drogen-, Waffen- und Menschenhandel sichert. Ihre Aussage ist ein unglaublicher Blödsinn.

    Zur Diskussion
  • Baschi Dürr: Asyl-Demonstration war toleriert, nicht aber der Weg ins Grossbasel

    Die Polizei setzt die Spielregeln unserer Demokratie nicht fest. Und Demonstrationen gehören gemäss Bundesverfassung zu unseren demokratischen Grundrechten. Ihre Bezeichnung von friedlichen Demo-Teilnehmerinnen als "Mob" hingegen verstösst sehr deutlich gegen unsere demokratischen Spielregeln. Bitte unterlassen Sie in Zukunft solche Beleidigungen.

    Zur Diskussion
  • Polizei beendet Besetzung der Matthäuskirche

    Da hat jemand wohl die Niederlage der DSI noch nicht verkraftet. Sehen wir es mal anders herum: Wenn die Schweiz es vorzieht, immense Kapitalgewinne mit Rohstoffen und Lebensmitteln aus der Dritten Welt zu machen, statt den Hunger und das Elend auf der Welt zu bekämpfen, dann dürfen wir uns nicht wundern, wenn die Migration ebenfalls immense Dimensionen annimmt.

    Zur Diskussion
  • Polizei beendet Besetzung der Matthäuskirche

    In meinem Kopf geistert schon die ganze Zeit die Frage herum, ob dieser Kirchenrat jemanden wie Jesus damals wohl auch ausgeliefert hätte. Der hielt sich aus Nächstenliebe ja auch nicht an die Rechtsordnung ...

    Zur Diskussion