EZ
  • Kontrolleure verhängen hohe Strafe

    So weit so gut - aber wie kommen die unterbezahlten Arbeiter an den ihnen zustehenden Lohn?

    Zur Diskussion
  • Die Basler Zeitung im Wahlkampf, zweiter Teil

    Politisch macht die Hetzkampagne der BaZ gegen den Stadtentwickler durchaus Sinn, ist er doch jene national bekannte Persönlichkeit, die die SVP-Felder Migration und Sicherheit kompetent besetzt und der SVP mit seinen konkreten Lösungsvorschlägen die Bewirtschaftung erschwert. Das hat man in Herrliberg schon längst gemerkt, Luzi Stamm hatte in der Arena einmal mehr keine Chance gegen Kessler. Die Diffamierungen begannen ja genau mit dem Wahljahr, als Aufhänger diente damals sein Interview im Tages-Anzeiger mit Vorschlägen für faire und zügige Asylverfahren, und werden jetzt für den zweiten Wahlgang fortgeführt, nachdem Kessler überzeugende Vorschläge für mehr Sicherheit präsentierte. Man darf allerdings hoffen: im Gegensatz zur ersten Attacke gehen nur noch wenige Lokalpolitiker in die Falle - diesmal liessen sich nur noch SVP-Frehner und der naive Gass vorführen - und pikanterweise auch Stapi-Kandidat Dürr, der offenbar die Sendung gar nicht gesehen hat und sich so disqualifizierte. Das erleichtert die Entscheidungsfindung für die Wahlen enorm.

    Zur Diskussion