RW
  • Begünstigung: Thomas Weber zieht die Baselbieter Regierung in den Sumpf

    Unter dem Titel „Begünstigung: Thomas Weber zieht die Baselbieter Regierung in den Sumpf“ macht Renato Beck in der Online-Ausgabe der TagesWoche u.a. Aussagen, die nicht zutreffen. Korrekt ist: - Am 22.5.2018 orientiert Regierungsrat Thomas Weber den Regierungsrat mittels eines Gutachtens des Rechtsdienstes von Regierungsrat und Landrat. Das Thema wurde in der sogenannten Umfrage der Regierungssitzung behandelt. Dabei wurden Zusatzfragen gestellt. Es wurde kein Regierungsgeschäft eingereicht und es gab dazu keinen Regierungsbeschluss. - Am 5.6.2018 informiert Regierungsrat Thomas Weber im Rahmen der Umfrage, dass das KIGA Anzeige einreichen wird. Es gibt dazu keinen Regierungsbeschluss. Rolf Wirz, Kommunikation Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion

    Zur Diskussion
  • Uni-Deal: Von der Provinz ausgetrickst

    Ich habe nirgends gelesen, dass irgendjemand von der Baselbieter Regierung dies als Sieg bezeichnet hat. Das stellt die TagesWoche so dar. Wenn Ihre Ausgaben höher sind als Ihre Einnahmen, dann werden auch Sie nach Sparmöglichkeiten suchen. Das Baselbiet überweist jährlich insgesamt gegen 250 Millionen Franken an die Stadt. Wie kurzsichtig, wie kleinkariert und wie armseelig

    Zur Diskussion
  • Notrufzentralen beider Basel sollen zusammengelegt werden

    @cesna: Es geht um die Notrufzentralen, wo die Notrufe rein kommen und zugeordnet werden, nicht um die Notfallstationen der Spitäler.

    Zur Diskussion
  • Peter Zwick sollte nun vielleicht besser gehen

    Sehr geehrter Herr Eberhardt, man müsste der guten Ordnung halber schon noch festhalten, dass Regierungsrat Peter Zwick vor eineinhalb Jahren von gegen 30'000 Bürgerinnen und Bürger im Amt bestätigt wurde. Wenn Sie nur die Nominationsergebnisse anschauen, dann stossen Sie bei den meisten Parteien auf ähnlich tiefe Zahlen. Rolf Wirz, Informationsbeauftragter VGD

    Zur Diskussion
  • Weiterer Rückschlag für Peter Zwick

    Von offizieller Seite hat niemand etwas von einem Präsidialdepartement gesagt. Die Leitung des Steuerungsausschusses obliegt dem jeweiligen Regierungspräsidenten/ oder der Regierungspräsidentin. Das ist die Aussage, die zutrifft.

    Zur Diskussion
  • Weiterer Rückschlag für Peter Zwick

    Ich bin ein bisschen überrascht, dass die TW an der Falschmeldung der Baz auch jetzt (15.42h) noch festhält, obwohl die BL-Regierung am Morgen die Story klipp und klar dementiert hat. RR Peter Zwick wurde gar nichts entzogen, er muss auch nichts abgeben. Da ist man einer bewusst lancierten Fehlinformation aufgesessen, ohne diese zu verifizieren. Ganz schwach! Rolf Wirz, Informationsbeauftragter Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion BL

    Zur Diskussion