• Nur die Guggen dürfen weiter lärmen – neuer Schallschutz bedroht Beizen und Bars

    Der Verband Schweizerischer Konzertlokale schrieb im Jahre 2003(!) folgendes auf seiner Homepage: "Der schwierige Vollzug der Schall- und Laserverordnung führt dazu, dass ein überwiegender Teil der Besucher von Tanzveranstaltungen noch gar nicht erlebt hat, wie wenig 93 Dezibel auf 60 Minuten sind. Wenn heute viele Gäste finden, die Musik in der Disco sei zu laut, dann meinen sie kaum den Wert von 93 Dezibel. An einem gut besuchten Anlass beträgt allein der Publikumsschallpegel bereits 88 Dezibel im Stundenmittel. Singendes Publikum entwickelt einen Lärmpegel um die 100 Dezibel, ebenso wie ein unverstärktes Schlagzeug auf fünf Meter Distanz. Eine Guggenmusik im Restaurant erzeugt rund 106 Dezibel. Und wenn im Orchestergraben unverstärkte akustische Instrumente einen Pegel von bis zu 115 Dezibel erreichen, wie sollen da Popkonzerte mit 93 Dezibel durchgeführt werden?" Offenbar weiss man schon lange Bescheid, über diesen gesundheitsschädigenden, organisierten Lärm. Höchste Zeit, dass endlich etwas geschieht. Vielleicht gründet Maurus Ebneter bald einen Verein Namens "Lärmoar" in Anlehnung an den Verein Fümoar. Schall & Rauch, die Kernkompetenz der Basler Gastronomie. Immer fleissig mit dabei: Die Tageswoche.

    Zur Diskussion
  • Frühlingserwachen im neuen «Predigerhof»

    Jetzt wissen wir doch, wieso Christoph Meury so viel Herzblut in seine "Kommentare" investiert und immer von "Wir..." redet: Er ist nicht nur Aktionär, sondern gar Mitglied des Verwaltungsrates. https://bs.chregister.ch/cr-portal/auszug/auszug.xhtml;jsessionid=845b8878c716d6370df81301eb77?uid=CHE-410.146.920 Dürfte doch sicher auch die Leserschaft der TaWo interessieren, oder etwa nicht, liebe TaWo?

    Zur Diskussion
  • Frühlingserwachen im neuen «Predigerhof»

    @ Aktionär Christoph Meury PS: Hat es auch Cordon Bleu auf der Speisekarte? Ist eine Sendung "Mini Beiz, dini Beiz" mit dem Predigerhof geplant?

    Zur Diskussion
  • Frühlingserwachen im neuen «Predigerhof»

    Wie viele Autoparkplätze hats? Kann man noch Aktien zeichnen? Wenn ja, wird die Dividende in Naturalien ausbezahlt?

    Zur Diskussion
  • Per E-Bike über Stock und Stein ist mega peinlich (aber leider geil)

    Ab 70+ mit dem E-Bike, ab 80+ mit dem 3-Rad und ab 90+ mit dem Rollator.

    Zur Diskussion
  • Die SVP verwandelt sich vom Angstgegner in eine Partei wie andere auch

    Wir dürfen nie vergessen, womit die SVP ihre Wählerstärke erreicht hat: zu 100% mit Ausländerfeindlichkeit. Der Strom der Migranten, das politische "Kerngeschäft" der SVP, ist mittlerweile zu einem Fluss geworden, dessen Verlauf man mehr oder weniger im Griff hat. Wer jetzt glaubt, die SVP gäbe deshalb Ruhe, der täuscht sich gewaltig. Nach der No-Billag Niederlage, die die SVP unterstützt hat und damit ihre Wählerbasis verärgerte, leckt sie vorerst ihre Wunden. Kriege im Einflussbereich Europas können der SVP nur Recht und Billig sein. Diese lösen erneut Flüchtlingsströme aus und schon feuern die Saubermänner und Sauberfrauen der SVP wieder aus allen Rohren und verbreiten Angst und Schrecken. Auch ein dösender Kampfhund bleibt ein Kampfhund. Also hören wir auf, diese Partei, an deren Spitze eine oligarchische Familie mit ihren Milliarden steht und das Geschehen in diesem Land steuert, schönzureden!

    Zur Diskussion
  • «Teufelhof»-Wirt übernimmt das «800 Grad» und drei weitere Restaurants

    Wow, da kommt aber eine Menge Arbeit auf die TaWo zu 😂.

    Zur Diskussion
  • SVP beendet Streit zwischen Thüring und Frehner

    Sie sind mir noch ein Luuser, Sie 😉. "Underdogs" für die Beiden ginge auch 😂.

    Zur Diskussion
  • SVP beendet Streit zwischen Thüring und Frehner

    Es gibt keinen Gewinner, wenn zwei Looser sich streiten.

    Zur Diskussion
  • Machtkampf in der SVP: Frehners Fixer

    Falsche Fährte....;-). Richtig ist natürlich A. A.

    Zur Diskussion