T
  • Nur seine Meinung: Der Hetzer von Riehen vor Gericht

    Ich habe auch meine Zweifel an Spiess-Hegglins Version der Geschichte. Sie hat Hürlimann angezeigt, ich glaube wegen Verdacht auf KO Tropfen und unerlaubten sexuellen Handlungen und ist beim Gericht abgeblitzt. Seitensprünge kommen in den besten Familien vor. Sie hätte einfach dazu stehen sollen und die Sache wäre schon längst keine Zeile mehr wert. Was den Artikel betrifft, ist mir eine gewisse Häme des Authors aufgefallen. Auch wenn der Troll in den Augen des Authors gewisse charakterliche Schwächen aufzeigt, sollte die Tageswoche einen gewissen Standard nicht unterschreiten. MEINE MEINUNG.

    Zur Diskussion
  • Nach viermal Ja: Initianten fordern jetzt Wohnraum für 400 Obdachlose

    Shit is gonna hit the fan very soon and people like you are gonna get some freckles. Meiner Meinung nach ist das politisch korrekt und müsste eigentlich abgedruckt werden. Ausser wir haben keine freie Presse.

    Zur Diskussion
  • Eskalation unter der Dreirosenbrücke – das sagt ein Augenzeuge

    Ein typischer Fall von schwarzer Non-Compliance. Der Polizist gibt dem Schwarzen eine gesetzlich legitimierte Anweisung, und der Schwarze fängt an diskutieren. Das endet dann halt in Gewalt. Nicht die Schuld der Polizei, die Schuld des widerspenstigen Schwarzen, der sich nicht an die Regeln halten will. Ich finde das Verhalten von Gfeller einfach nur widerlich.

    Zur Diskussion
  • Eskalation unter der Dreirosenbrücke – das sagt ein Augenzeuge

    Bin genau der gleichen Meinung.

    Zur Diskussion
  • Die Basler Regierung darf den Gundeli-Tunnelblick beibehalten

    Hätten man schon längst machen müssen. Bravo Wessels. Hätte nie gedacht, dass ich das mal schreiben würde.

    Zur Diskussion
  • Basel möchte Sans-Papiers nach Genfer Vorbild entgegenkommen, aber …

    Es ist ja OK wenn man nicht einverstanden ist mit den jetzigen Einwanderungsgesetzen. Die können über den demokratischen Weg geändert werden, und so wird der Wille der Mehrheit auch berücksichtigt. Aber es ist nicht OK, wenn die linke Regierung illegale Migranten am Volkswillen vorbei einbürgern will, nur weil diese schon lange in der Schweiz sind. Das ist undemokratisch. Vielleicht sollte die SP das "demokratisch" in ihrem Namen in "autokratisch" ändern.

    Zur Diskussion
  • «Grosse Vorteile» – Darum will die Polizei sieben Teslas kaufen

    Dann soll die Regierung zuerst mal bei den Asylanten sparen.

    Zur Diskussion
  • «Grosse Vorteile» – Darum will die Polizei sieben Teslas kaufen

    Ich finde Teslas super, nur die Basler Regierung verlangt unverschämt viel Steuern wegen des starken E-Motors. Für sich selber das Beste, und für die Bürger das Tram. Ich sage einfach nur "retrograde peristalsis".

    Zur Diskussion
  • Richter stellt Racial Profiling fest – stören darf man die Polizei dabei aber nicht

    Interessant wäre zu wissen, ob der Schwarzafrikaner wirklich illegal in der Schweiz war und/oder Drogen verkauft hat. Das würde die Polizeiarbeit ja legitimieren. Warum wird darüber nichts geschrieben?

    Zur Diskussion
  • Sans-Papiers – unser Umgang mit «inexistenten Existenzen»

    Ich finde, dass die Kernaussage dieses Artikels zutiefst undemokratisch ist. Ich bin Basler Bürger und fühle mich dem Humanismus verpflichtet. Aber die Forderungen dieses Humanismus muss demokratisch legitimiert sein.

    Zur Diskussion