• Jeden Sommer packt Mehmet Salih Coskun die Sehnsucht nach dem Meer

    Ich verstehe das "Nein, Danke." nicht ganz..

    Zur Diskussion
  • Für diese Coiffeuse war das Burn-out ein Geschenk

    @Ernst Zedermann, Ihre Quelle sagt aus, dass Herr Meiers Grammatikgefühl doch falsch ist. grammatikalische Wörter wie Back-up,Come-back (oder Burn-out, das Ausbrennen) werden sächlich.

    Zur Diskussion
  • Lernfreude statt Leistungsdruck: Kanton verbietet Experiment von Basler Lehrern

    Genau, deswegen beurteile ich meinen Sohn auch seit Geburt jedes Semester, damit er dann gut auf den Kindergarten und die Schule vorbereitet ist, da bekommt er ja dann auch Noten und Zeugnisse. Schade ist nur, dass das nicht alle so machen, sonst könnte ich ihn viel besser mit anderen Kindern vergleichen, und wüsste, wo er nicht dem Durchschnitt entspricht.

    Zur Diskussion
  • Weil sie aus ihren Häusern fliegen, wohnen sie jetzt auf dem Marktplatz

    "Zudem hat es bereits einige nicht Begüterte alte Menschen, wo im Wohnwagen wohnen müssen," Genau um die geht es ja unter anderem auch. «Es geht uns nicht um die einzelnen Häuser, sondern um einen grundsätzlichen Kurswechsel in der städtischen Wohnraumpolitik.»

    Zur Diskussion
  • Riehen ist hipper als das Matthäusquartier

    Ich bin übrigens stolzer Besitzer eines Fahrradanhängers UND eines Autos. :-) Aber ich hoffe, Sie sind so glücklich wie ich, da wo Sie jetzt wohnen.

    Zur Diskussion
  • Riehen ist hipper als das Matthäusquartier

    Kann ich so nicht bestätigen, ich wohne im Matthäus und sehe keinen Grund wegzuziehen. Auch mit Kind nicht. Kann es sein, dass das "lange", dass Sie hier gewohnt haben schon eine Weile her ist? Quartiere verändern sich auch.

    Zur Diskussion
  • Heiliger Bimbam, was essen die Jungen gesund heute

    Was ist schwierig? Ich habe mich durchaus auch gefragt, wie repräsentativ (nur schon vom Geschlechter-Verhältnis) die Auswahl ist, um zur Aussage "Den Jungen ist es unglaublich wichtig, sich gesund zu ernähren." zu gelangen. Ich sags mal anders provokativ: Um sich überhaupt um die Ernährung Gedanken zu machen, darf man nicht zu viele andere Sorgen im Leben haben. (Nicht wertend gemeint, es wäre ja schön, wenn sich mehr Menschen über die Art der Ernährung sorgen könnten.)

    Zur Diskussion
  • Silvia Schenker: «Einige Menschen in der SP zu enttäuschen, tut mir weh»

    Eine von fünf NationalrätInnen ist doch schon mal ganz ok für Menschen die nicht in der Schweiz geboren wurden, falls Sie das gemeint haben. :) Und die SP braucht in Basel-Stadt keine Wahltaktik um die zwei NR-Sitze zu sichern, ich sehe kein realistisches Szenario, in dem sie diese verlieren würde.

    Zur Diskussion
  • Beteiligung für den zweiten Wahlgang erst bei 18,6 Prozent

    Vergleicht doch Wahlen mit Wahlen und nicht Wahlen mit Abstimmungen... Im ersten Wahlgang lag die Beteiligung am Montag vor der Wahl bei 18.3% und am Dienstag bei 24.8%. Im Zweiten sind es nun 18.6% bzw. 23.6%, das ist nicht weit davon entfernt... Quelle http://www.tageswoche.ch/de/2016_43/basel/732864/ ;-)

    Zur Diskussion
  • Und wen wählen Sie? Die grosse Wahlumfrage zum Mitmachen – Teil 2

    Danke für die Antwort Herr Brönnimann Die Methodik mit der Gewichtuing der Antworten nach statistischen Verfahren ist mir grundsätzlich klar. Ich ziehe auch nicht grundsätzlich die Genauigkeit der Umfrage in Zweifel, mir geht es darum, was ich nach der ersten Umfragewelle schon kommentiert habe: "Ihr gebt Prozentzahlen bis auf die zweite Nachkommastelle an, das suggeriert aber eine Genauigkeit, die es so gar nicht gibt. Die Resultate sind ja mit statistischen Methoden entstanden, und daraus gibt nie nur einzelne Werte, sondern immer ein Intervall, in dem das Resultat mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit liegt. Dieses Vertrauensintervall fehlt aber bei den kommunizierten Umfrageergebnissen. Wie übrigens bei fast allen Statistiken, die in den Medien publiziert werden, weil eine Prozentzahl zugegebenermassen einfacher zu kommunizieren ist. Trotzdem: Wird die Genauigkeit noch in irgendeiner Form kommuniziert?" PS: Wenn es Benachrichtigungen über Antworten zu eigenen Kommentaren gäbe, hätte ich schon früher geantwortet..

    Zur Diskussion