TM
  • EU begrenzt Schweizer Teilnahme an «Erasmus+» und «Horizon 2020»

    Wie oben geschrieben, war die Schweiz bis 2011 nur indirekt an der Studierendenmobilität der EU beteiligt. Nun sind wir wieder gleich weit. Andor kann natürlich ankündigen, was er will. Sobald es um die Finanzierung geht, wird er wieder anklopfen. Dies wir spätestens nach der Europawahl im Mai der Fall sein. Mit dem Ausschluss aus Erasmus wird die EU aus Schweizersicht wohl auch als Drittstaat behandelt. Eine solche 'Strafaktion' ist immer ein zweischneidiges Schwert.

    Zur Diskussion
  • Rechsteiner will Volksabstimmung wiederholen lassen

    ... darf man erwarten, dass er den Unterschied zwischen Verfassung und Gesetz kennt. Zu behaupten, die Abstimmung von 1978 über das SommerzeitGESETZ seit wiederholt worden, ist nachweislich falsch. Meine Erinnerung hat mich nicht getäuscht, es steht genau so in Wikipedia. In der EU mag es üblich sein, eine Abstimmung so lange zu wiederholen, bis das Resultat 'stimmt'. Rechsteiner steht seinem Parteifreund Stegner in nichts nach. Beide stellen das Volk als 'verrückt' hin. Nur weil ihm ein paar 'Verrückte' zu einem gut dotierten politischen Mandat verholfen haben, muss er sich nicht so abgehoben aufführen.

    Zur Diskussion
  • Deutschland einfach – mit Grenzgängern auf dem Heimweg

    ... auf die Perspektive an. Natürlich profitieren wir von den Deutschen als Arbeitskräfte und von Deutschland als Einkaufsparadies. Noch mehr profitieren die Grenzgänger vom Lohnparadies Schweiz und vom günstigen Wohnen und Einkaufen im eigenen Land.

    Zur Diskussion
  • Ueli Steck: Diese Wand war das Ziel

    @Schäublin Wenn Sie Ueli Steck in die Nähe von Red Bull rücken, so zeigt das deutlich, dass Sie sich nicht mit dem Profikletterer Ueli Steck beschäftigt haben sondern hier nur tumbes Bashing betreiben.

    Zur Diskussion