UPS
  • Frehners Tage im Nationalrat sind gezählt

    Eine Amtszeitbeschränkung ist gut und recht. Man kann Herrn Frehner aber auch schneller loswerden, wenn man ihn schon für die nächsten Wahlen nicht mehr nominiert. Es liegt alles bei der Partei.

    Zur Diskussion
  • Jetzt sind wir die Basler Zeitung

    ...ohne politischen Einfluss ausüben zu wollen... Die Tageswoche will doch immerhin keine Amtsinhaber aus dem Amt treiben.

    Zur Diskussion
  • Jetzt sind wir die Basler Zeitung

    Wichtig ist mir ganz einfach, dass es eine Zeitung gibt, die Lokal- Nachrichten in anständiger Qualität, ohne Geschrei und ohne politischen Einfluss ausüben zu wollen, produziert. Gedruckt und online. Am liebsten auch auf einer funktionierenden App. Die Tageswoche schafft das, mit ihren 2 Artikeln pro Tag, nicht, und eine App gibts für mein Betriebssystem auch nicht. Die bz-Aargauer-Zeitung ist immer noch ein Wurscht-Blatt mit grossen Qualitäts-Defiziten, und die App arbeitet so langsam, dass auch ich altes Semester sie nicht nutzen mag. Es kann also nur besser werden.

    Zur Diskussion
  • Wer Munition für eine Hexenjagd liefert, macht sich mitschuldig

    Wenn alle schreiben, die BaZ habe nicht gesiegt, hat sie es gerade deswegen.

    Zur Diskussion
  • Die Schutzbach-Kritiker entlarven sich bloss selbst

    Wirklich schlimm an der Tageswoche finde ich die sogenannte Community. Kommentatoren schreiben, ohne den Artikel gelesen zu haben. Soll das etwa eine Diskussion sein?

    Zur Diskussion
  • Ach du grüne Neune

    Eine gute Idee, und es ist überhaupt bewundernswert, wie die BVB mit der Sperrung am Steinenberg umgehen. Die Umleitungs-Lösungen, die bei jeder Bauerei fällig sind, werden m.E. sinnvoll und gut gewählt. Etwas verwirrlich finde ich es allerdings, dass beim Badischen im Moment dort, wo normalerweise der 2er zum Bahnhof SBB steht, jetzt der 1er wartet, auch mit der Aufschrift Bahnhof SBB. Dorthin fährt er ja schon, allerdings nach einer längeren Stadtrundfahrt. Wieviele Leute da wohl schon reingefallen sind?

    Zur Diskussion
  • Voller Einsatz – wieder nicht dabei

    Herr Schöpfer, wenn Ihr beitrag nicht so ernsthaft formuliert wäre, könnte man ihn glatt für eine parodie halten.

    Zur Diskussion
  • Macron überzeugt Zuschauer bei TV-Debatte mehr als Le Pen

    Und wisst ihr alle, was das schlimmste ist? Dieser Macron ist gar kein Franzose. Es ist doch offensichtlich, dass er in Wirklichkeit Emmanuele Maccaroni heisst und ursprünglich aus Sizilien stammt. Dort hat er als ehemaliger Verbündeter von Oberst Gadaffi all die libyschen Flüchtlinge nach Sizilien geschleust. Sie, das stimmt!

    Zur Diskussion
  • Fehlende Besucher, schlechte Umsätze: Das läuft schief im Kunstmuseum

    Die budgetierte Steigerung war wirklich steil. Und daher die Frage, die sich anschliesst: Gab es denn bis jetzt Ausstellungen, die man unbedingt sehen musste? Für mich: eher nein. Die Skulpturenausstellung war sicher interessant, aber für die neuen Räume m.E. nicht gerade passend. Ich habe sie zwar nur während der Gratis-Eröffnungstage gesehen, hatte dann aber doch keine Lust, später noch einmal hinzugehen. Da war mir schlicht zuviel altbekanntes dabei, und, eben, nicht richtig zur Geltung gebracht: Auf kleinem Raum zuviele Objekte - auf gut schweizerdeutsch: "Es Gschtungg". Später folgte der figurative Pollock. Denn habe ich verpasst, oder besser ausgelassen. Und wenn ich jetzt sage, dass mich das zuwenig interessiert, dann kann man mir vorwerfen, ich sei anspruchsvoll, oder "verschläggt". Es war aber auch in der näheren Umgebung (Riehen, Zürich, Bern) so viel los, das mich mehr anzog. Schon während der Eröffnung hat mich der Altbau mit den vielen neuen Hängungen mehr interessiert als die eigentliche Attraktion. Ich habe dann später die Ausstellung "Archäologie des Heils" besucht. Und damit meinen persönlichen Besucherschnitt weit übertroffen! Was den Shop betrifft: Warum meinen alle Marketingleute, ein umgebauter oder neu plazierter Shop müsse mehr Umsatz bringen? Es ist doch offensichtlich, dass der neue Shop wesentlich weniger Verkaufsfläche aufweist und folglich ein kleineres Sortiment hat. Warum soll er dann mehr abwerfen? Weil er so neu ist?

    Zur Diskussion
  • Genug der Parolen – die SVP verliert in ihrem Kerndossier

    Jetzt fangt ihr auch noch an mit dem Quatsch. Das ist nicht Sommarugas Asylgesetz. Das ist eine in ihrem Departement ausgearbeitete, vom Gesamt-Bundesrat gutgeheissene und vom Parlament beschlossene Vorlage. Es reicht, wenn die extreme Rechte und ihre Applauspresse politische Geschäfte personalisieren.

    Zur Diskussion