w
  • Der Manipulator

    Ist schon eine Weile her, seit ich einen Vortrag von Ganser auf youtube gesehen habe. Damals wollte er meiner Meinung nach nicht beweisen, dass das WTC gesprengt wurde. Was er wollte, war ne unabhängige Untersuchung. Und dass die, die nur die Fernsehberichterstattung gesehen haben, davon erfahren, dass es Leute gibt, die die offizielle Version kritisch hinterfragen.

    Zur Diskussion
  • Der Manipulator

    Ich würde mal behaupten, es geht der Mehrheit der Kommentarschreiber eigentlich gar nicht um die Person Daniele Ganser, sondern um die Sache, für die er einsteht. Ihr versteift euch ja immer auf Ganser. Klar, das hat damit zu tun, dass er diesen Bekanntheitsgrad hat. Gäbe es eine richtige öffentliche Diskussion über 911, wäre Ganser auch nicht mehr so wichtig. Aber die gibt es nicht. Kommt in den bekannten Medien etwas zu 911, dann werden dort Verschwörungstheoretiker lächerlich gemacht. Es ist echt verrückt. Ich hätte das nie für möglich gehalten! Man bekommt keinen Job als Journalist, wenn man die offizielle Version von 911 kritisch hinterfragt...

    Zur Diskussion
  • Der Manipulator

    Danke für die Aufklärung. Das sollte keine Provokation sein. Ich kenne den Irving nicht. Hab lediglich im Post der Stimme der Freude den Unterschied vermisst, nach dem gefragt wurde...

    Zur Diskussion
  • Der Manipulator

    Ich versteh's nicht. Sollten Gansers Überlegungen zu den Bewusstseinszuständen die Manipulationen belegen? Und die "tatsächlichen Manipulationen" belegen nichts, weil sie "altbekannt" sind? Wer manipuliert hier wen? Vielleicht bräuchte ich noch ein paar Mehrfachbeispiele, um mir ein ganzheitliches Bild von Gansers Vortrag zu machen...

    Zur Diskussion
  • Der Manipulator

    Und wo ist jetzt der Unterschied?

    Zur Diskussion