wn
  • Attentäter nach Anschlag auf Nachtclub in Istanbul flüchtig

    happy new year, back to reality.

    Zur Diskussion
  • Ein unzerstörbarer Evergreen: Die Vinyl-Schallplatte

    mit dem letzten abschnitt erlangt die schallplatte und das musik hören ab platte was achtsames - schön. ich kaufe seit über einem jahr hauptsächlich musik auf diesem medium und bin begeistert. falls mich nun jemals jmd. fragt, ob ich einen fetisch habe, sie kennen die antwort. :-)

    Zur Diskussion
  • Die Höllenampel vom Voltaplatz

    @realist: ich habe einen vorschlag. wir machen das wie in asien: wer zweimal hupt hat vortritt.

    Zur Diskussion
  • Kanton bewilligt umstrittenen Neubau im Gundeli

    das argument: dieses alte haus muss saniert werden oder ein neubau ist die einzige option dieses alte hause zu ersetzen. --> mag sein, aber das geht sehr wohl sozial verträglich (partizipation für die mieter_innen, ihre ängste wahrnehmen usw.). hier muss der staat die nötigen rahmenbedingungen bieten, diese chance hat er verpasst. all die wahrnehmungen von wegen, dieses haus gefällt mir nicht, die architektur ist hässlich usw. führen einen protest für die lebensqualität. dieser protest wird von nicht betroffenen, oftmals menschen aus der mittelschicht geführt, eine "not-in-my-backyard-bewegung". ist mir gestern aufgefallen, nur eine feststellung, keine wertung.

    Zur Diskussion
  • Diese Brille hat den Durchblick

    überwachung bekommt nun einen subtilen charakter.

    Zur Diskussion
  • Jetzt kommt die Beiz für Bierfans: der «Bierjohann»

    nichts gegen diese konzept, ich wünsche viel erfolg. ich spreche ein anderes thema an, dass dieses und andere quartiere betrifft und in der twao zum medialen modebegriff wurde: aufwertung, gentrification. zum einen jammern über aufwertung und verdrängung und dann genüsslich in dieser bar was trinken gehen. widersprüchlich.

    Zur Diskussion
  • «Unnötiger Luxus»: Bürgerliche ergreifen Referendum gegen den Basler Veloring

    vieles wurde schon erwähnt. der individualisierte motorisierte verkehr nimmt in einer stadt viel zu viel platz ein. alles hat dich bisher nach dieser transortmöglichkeit gerichtet. dabei ist es gefährlich, lärmig, dreckig, stickig usw. ein krasser qualitätsverlust für das leben. es ist endlich und schon lange an der zeit neue wege zu gehen. mit dem fahrrad ist ein guter anfang. das individuelle am motorisierten verkehr das nächste. bei steigendem druck auf die städte, muss dieser unnötige platzverbrauch reduziert werden! visionen sind gefragt...

    Zur Diskussion
  • Wie soll der FC Basel dieses Arsenal stoppen?

    es wird ein gutes spiel geben mit individuellen fehlern, die bestraft werden. dann heisst es wieder: es war ein gutes spiel, aber solche fehler darf man nicht machen, die werden auf diesem niveau sofort bestraft... ich konnte es mir auch erst beim letzten mal merken.

    Zur Diskussion
  • 3:1 – Hoarau und die Young Boys ziehen dem FCB den Zahn

    verloren dafür aufregend. gab es schon länger nicht mehr.

    Zur Diskussion
  • Hausverbot für Baschi Dürr im «Hirschi»

    @liebe alle: ich stelle fest, dass sich diese diskussion nicht an den wesentlichen dingen orientiert. es beschränken sich viele kommentare auf unüberlegte äusserungen, wie von vielen der hirschi entscheid eingestuft wird. auch ein bisschen dies schuld der tageswoche, die diese konfrontation sucht. da trinke ich mein bier nicht mehr oder die alternative szene blabla usw. diese äusserungen entsprechen mir einem ähnlichem muster wie ein ausschluss. es sollten andere, tiefgreifendere fragen besprochen werden: was sind die gründe für diesen entscheid? werden nicht viel mehr schweizer irgendwo ausgeschlossen (und keiner berichtet darüber)? schliesst unsere stadtpolitik menschen aus? usw.

    Zur Diskussion