z
  • Gesperrte Brücke und neuer Name: So feiert das Kunstmuseum Basel

    Nach einer längeren gemütlichen Zeit ohne wirkliche Arbeit müssen nun die staatlich querfinanzierten Museumsaufpasser wieder rumstehen :) Schön wars... Liebe Grüsse nach Birsfelden...

    Zur Diskussion
  • Bund will den zuletzt vernachlässigten Schienenunterhalt verbessern

    Klar, kaum ist die milliardenschwere FABI-Finanzierung für den öfftl. Verkehr - bei welcher notabene von einer längerfristigen Finanzierungslösung gesprochen wurde... - in den Hintergrund gerückt kommt schon wieder die SBB und will mehr Geld. SBB... Vielleicht mal die Prioritäten weg von Milliardeninvestitionen für Fahrzeitverkürzungen im Minutenbereich hin zu den notwendigen Investitionen? Ist natürlich weniger sexy aber zur Abwechslung mal das, was eure Aufgabe wäre.

    Zur Diskussion
  • Basler Pathé Kinos verschärfen am Wochenende die Sicherheitskontrollen

    Schön... Bringt aber nix gegen Bombengürtel oder Islamisten mit Maschinengewehren...

    Zur Diskussion
  • Basler Regierung streicht Kaderstellen

    Im Gesundheitsdepartement besteht noch viel Einsparungspotenzial, v.a. wenn man mal aufhören würde, sich selbst zu beschäftigen.

    Zur Diskussion
  • 700 zusätzliche Veloparkplätze

    Wo befinden sich diese wenig genutzten Auto-Kurzzeitparkplätze? Die einzigen mir bekannten Kurzzeitparkplätze am Bhf. sind jeweils sehr gut belegt... Ja, die 3000 Veloparkplätze reichen nicht aus, da viele Velos über Wochen/bis zu ihrem Lebensende dort "abgestellt" werden. Nach Mitternacht ist immer noch mehr als die Hälfte aller Veloparkplätze im kostenlosen Bereich belegt.

    Zur Diskussion
  • Jetzt erst recht – Flüchtlinge bleiben die grosse humanitäre Aufgabe unserer Zeit

    Kleine Ergänzung: Es geht nicht um eine dauernde Integration in unsere Gesellschaft. Es geht darum, den Personen während einer begrenzten Zeit einen sicheren Aufenthalt zu bieten, bis sie in ihrem Herkunftsland wieder ein sicherer Zustand besteht. Ohne die ganzen geflüchteten Personen (oftmals die jungen & gesunden Personen!) besteht in diesen Ländern ein Riesenvakuum...

    Zur Diskussion
  • Mit Kindern auf der Flucht: Wie eine kurdische Familie von Syrien nach Basel gelangte

    Bulgarien... Serbien... Türkei... etc. Durchreise durch mehrere Drittländer, welche als sicher gelten und gemäss CH-Recht kein Familiennachzugsrecht. Asyl bedeutet, Personen Unterkunft während der Zeit zu bieten, während der in ihrem Herkunftsland eine lebensbedrohliche Lage besteht. Ich frage mich deshalb, weshalb dieser Familie einerseits Hoffnung gemacht wird und andererseits, was der Zweck dieses Artikels ist...?

    Zur Diskussion
  • Neuer Flughafenchef strebt Passagierrekord an

    Danke für ihren Einsatz, Herr Suhr. Fakt ist: Ohne einen attraktiven Flughafen hat eine Wirtschaftsregion ein Problem.

    Zur Diskussion
  • «Basel hilft mit», dass Flüchtlinge die Herbstmesse erleben können

    Nun, auf diesen vor Polemik triefenden "Bericht" zu antworten ist unnötig. Vielleicht wäre es dennoch fair, den Gästen aus Syrien die Funktion von humanitärem Asyl zu erklären, dass es sich um ein Institut des vorübergehenden Aufenthalts für die Dauer der lebensbedrohlichen Sicherheitslage im Herkunftsland handelt und nicht um einen Persilschein für die Übersiedlung. Transparente Information ist wichtig und fair. Anyway, strahlende Kinderaugen sind schön, gibt jedoch auch bei den lokalen Familien einige Kinder, welche keinen Messbatzen erhalten, dort wären strahlende Augen auch toll.

    Zur Diskussion
  • Neues Sushi-Restaurant für die Gerbergasse

    Was für eine Bereicherung... Eine weitere Gastrokette kommt nach Basel...

    Zur Diskussion