z
  • Über tausend Spaziergänger für mehr Menschlichkeit

    Wenn ihr in eurer heilen und geordneten CH-Demo-Welt um den Musikwagen tanzt hilft das den Flüchtlingen auf dem Mittelmeer durchaus. Danke für euren Einsatz ;)

    Zur Diskussion
  • Taxifahrer gehen gegen Uber auf die Strasse

    UBER hat auch in Märkten, auf welchen sie eine grosse Marktmacht haben, nie die Preise unangemessen erhöht. Es ist eine preissensitive Branche, wenn einer zu hohe Preise hat steht bald ein anderer da mit günstigeren Preisen. So wie dies in Basel derzeit bei den Taxis versus UBER der Fall ist. Einerseits hat es zu viele Taxis in Basel, sie kannibalisieren sich selbst. Andererseits ist es keine zeitgemässe Branche mehr. Im Vergleich zu früher sind keine Fahrer mit guter Ortskenntnis gefragt sondern ein Chauffeur, der die GPS Route abfährt. Das kann jede Person, welche über einen Führerausweis verfügt. Die Zeiten ändern sich.

    Zur Diskussion
  • Taxifahrer gehen gegen Uber auf die Strasse

    In anderen Ländern fahren UBER Fahrer auch Taxi und vice versa. Funktioniert. (Israel, USA, UK)

    Zur Diskussion
  • Taxifahrer gehen gegen Uber auf die Strasse

    Der Arzt wie auch der Chemiker verfügen über eine Ausbildung. Eine andere Person in einem Fahrzeug chauffieren kann jeder mit einem Führerausweis. Sehen Sie den Unterschied?

    Zur Diskussion
  • Taxifahrer gehen gegen Uber auf die Strasse

    22er / 33er / 44er fahren zum dreifachen Tarif von UBER. Nein Danke. Vielleicht stellt sich grundsätzlich die Frage, ob das Taxigewerbe, so wie wir es heute kennen, überhaupt eine Zukunft hat? In Anbetracht der Tatsache, dass jeder mit Führerschein eine andere Person umherfahren kann und selbstfahrende Autos bereits erfolgreich im Testbetrieb unterwegs sind wirds eng für "Vollzeittaxifahrer". Die Zeiten ändern sich. Weshalb ändern wir uns nicht mit ihnen.

    Zur Diskussion
  • Basler Taxifahrer protestieren für Uber-Verbot

    Meine bisherigen Erfahrungen mit UBER - nicht nur in Basel - sind durchaus positiv. UBER Fahrer sind oft freundlicher und kundenorientierter als Taxifahrer. Mit UBER fährt man den direkten Weg, GPS sei Dank. Keine Irrfahrten und Stadtbesichtigungen wie manchmal mit dem Taxi. Dies alles zu einem bedeutend günstigeren Preis. Für mich als Kunde zählen diese Argumente, ich benötige keinen Fahrer mit Stadtkenntnisprüfung etc. (Taxiprüfung) sondern einen Chauffeur, der die direkte Route via GPS fährt.

    Zur Diskussion