Ei du scheens Bumm-tara-ta-Tsching-tsching-tsching

So schön war es mit den Guggen am Dienstagabend. E Bildstreggi mit Muusig.

Rämm-tärä-tätätätä bumm-bumm-bumm.
«Heeäääiki-iiieks!»
Bumm-tara-ta-tsching-tsching-tsching.
Törödöööö, tötötö-tötö-tööö!
Murmel-nuschel-murmelimuu.
Tärüüü-tätääää! Bumtschi-bumtschi-bum. Trärüüü-tätääää.
Murmel-nuschel-rumta-tumta-pfff.
«Hmpf?» – «M-mm.»
Klickklack, klickklack.
WWWWWW-www-Ww–Ww-w.
Bumm, bumm, bumpibumpi-bumm.
Schschsch-schschsch-schschsch.
Ting-ting-tong-tong-ti-ti-ti-tongtong.
Tsch-tsch.
Tää-tääää-tätäääää, wömpf-wmumpf, tärärärärärä-tä-tä-täää.
«Whueeeja-uuuh-heeeh!»
*Hicks*.
Oink, oink.
Pfffff-pff, pffff-pff.
Hmmp.
«Haha!» – «Jojo-jää-joooo!»
Rrrrrrrrrrrr-rrr-r-rr-rr-rrr-röttö.
«Uahhhh!»
Chch-chch-chch-chch.
[tonlos.]

Konversation

  1. Als Basler GuGGe ist es für uns Ehrensache, draussen nur mit „Kopf“ zu spielen. So machen es auch alle anderen GuGGen mit Lokalbezug. Viele Gästeguggen aus der nahen und fernen Agglo haben aber leider trotz der Bemühungen der GuGGenverbände IG und FG, sowie dem Comité, wenig Anpassungswillen an unsere Basler Gepflogenheiten, was ich als Gleichgültigkeit und mangelnden Respekt interpretiere.

    Wichtiger ist mir aber ein den Laien unbekannter Sicherheitsaspekt. Bei einem Konzert habe ich als Posaunist im Gegensatz zum Cortège den Vorteil, dass mir kein Passant vor dem Instrument rumturnt. So muss ich auch nicht um mein bisher intaktes Gebiss fürchten. Leute, die vor unseren Instrumenten rumfuchteln oder spielende Musiker anrempeln, sei die Vorstellung mitgegeben, wie es sich anfühlt, wenn einem beim Musizieren plötzlich ein stählernes Mundstück durch die Zähne gerammt wird.

    Danke Empfehlen (0 )
    1. Also soweit ich das sah, gab es auch die eine oder andere Stadt-Gugge mit unmaskierten Platzkonzerten. Leider ist mir da der Name entfallen, den ich mir merken wollte, weil wir diese ständig ohne Larven gesehen haben, sobald sie konzertiert haben. Wieseplatz…irgendwas. Schwarz-pink. Vielleicht könnt ihr das intern mal anschauen.

      Danke Empfehlen (0 )
  2. Es wäre schön, wenn die Guggenmusiken auch bei Platzkonzerten die Larven anlassen würden. Es gibt keinen Grund, diese abzulegen. Ausser sich umsverrecken präsentieren zu wollen. Aber an der basler Fasnacht „het me e Larve ah!“ – will man dies nicht: in Liestal findet zur selben Zeit auch Fasnacht statt.

    Danke Empfehlen (0 )
    1. Stört so eine Maske vor dem Gesicht mit der Zeit nicht ein wenig beim musizieren?

      Danke Empfehlen (0 )
    2. Für das gestaltet und passt man die Larve so an, dass sie nicht stört beim Musizieren. Das ist bloss eine faule Ausrede.

      Danke Empfehlen (0 )
Alle Kommentare anzeigen (8)

Nächster Artikel