Der Pärkli Jam feiert den Zehnten

Am zehnten Pärkli Jam im St.-Johann-Park treten Bands von ganz nah und ganz fern auf. Auch Tanzgruppen, Akkustikkonzerte von der Fähre aus und ein Kreativmarkt locken zur Sause.

Am Abend wird gefeiert, am Nachmittag getanzt. Jugendliche und Familien mögen den Pärkli Jam gleichermassen. (Bild: Roman Hueber)

Der Pärkli Jam bietet fast alles: Zum runden Geburtstag lädt das Quartierfestival lokale Nachwuchsbands und internationale Acts, lockt Feierwütige und Entspannungsfreudige, Bastler und Tänzer. Wieder ein besonderes Zückerchen: die Fährikonzerte.

Ob Festival oder Quartierfeier – der Pärkli Jam bringt Leben in den St.-Johann-Park. Das ganze kommende Wochenende durch wird gerockt, getanzt, gegrillt und gechillt. Roman Hueber von der Jugendarbeit Basel, der den Pärkli Jam nun seit fünf Jahren mitorganisiert, ist die Vorfreude schon anzuhören. «Es wird wieder ein tolles Fest im Quartier, das Kinder, Jugendliche und Ältere begeistert. Auf der Bühne stehen die unterschiedlichsten Bands: junge Lokale und auch gestandene Internationale.» 

Rock aus dem Iran und dem St. Johann

Internationales Flair verbreiten insbesondere die Jungs von Langtunes. Die Band aus Teheran tourt derzeit durch Europa und zeigt, dass aus dem Iran richtig guter Rocksound kommt. Von etwas näher, genauer gesagt gleich um die Ecke, kommt Daylight Robbery. Die Band aus dem St. Johann wird dem Pärkli Jam-Publikum mächtigen Stonerrock um die Ohren hauen.

Doch nicht nur brachial, sondern auch leichtfüssig gehts am Pärkli Jam zu. «Tanzgruppen mit den unterschiedlichsten Stilen werden auftreten. Der Kreativmarkt mit von Jugendlichen entworfenen Siebdruck-Taschen oder die Möglichkeit für Kinder, Speckstein zu gestalten, wird auch Familien ansprechen», sagt Hueber.

Einzigartige Konzertkulisse

Die ersten Male fand der Pärkli Jam auf der Schützenmatte statt. Der Umzug in den St.-Johann-Park erlaubt durch dessen Nähe zum Rhein ein besonderes Zückerchen: Samstags spielen auf der Dreirosen-Fähre drei Bands ein Akkustikkonzert. Eine Konzertkulisse, die kaum an einem anderen Festival zu finden sein dürfte.

Der Organisator, der den Pärkli Jam in enger Zusammenarbeit mit dem Verein Kulturpush auf die Beine stellt, ist besonders stolz darauf, dass der Zutritt zum Festival noch immer gratis ist. «Das verleiht dem Festival gerade die offene, entspannte Atmosphäre, die es auszeichnet.» 

_
Freitag 27. Juni 2014
18:00 TisonCandelo
19:00 Compiler
20:00 Salon Goldi
21:00 Tom Swift & His Loopomatic Groove Circulator
22:00 Erwin Stereo
23:00 Otto Normal

Samstag 28. Juni 2014
16:00 Truman Seek & Band
17:00 Dick Laurent
18:00 Daylight Robbery
19:00 Sweet N‘ Tender Hooligans
20:00 Space Tourists
21:00 King Legba & The Loas
22:00 Bitch Queens
23:00 Langtunes

Fähre, Samstag
18:40 Marie Lola
19:40 Older Now
20:40 Neo & Neo

Afterparty im Heizkessel, Elsässerstrasse 2
Gloria Bulsara & Raise (Gelbes Billett Musik)

Sonntag 29. Juni 2014
14-18 Uhr Tanzperformances 

Konversation

Nächster Artikel