Der Supermond kommt

Nachtschwärmer aufgepasst: Am 10. August kommen wir in den Genuss des hellsten Vollmonds des Jahres. Ausserdem sind dieser Nächte auch die Perseiden zu sehen.

Nachtschwärmer aufgepasst: Am 10. August kommen wir in den Genuss des hellsten Vollmonds des Jahres. Ausserdem sind dieser Nächte auch die Perseiden zu sehen.

» Hinweis: Bilder vom Supermond vom 10. August finden Sie in diesem Bildstoff.

 

Gleich drei «Supermonde» gibt bzw. gab es in diesem Jahr: Den ersten gab es am 12. Juli zu sehen, der zweite und hellste geht heute Abend kurz vor 20 Uhr auf. Von einem «Supermond» redet man, wenn der Mond der Erde besonders nahe ist. Dann erscheint er 14 Prozent grösser und 30 Prozent heller als sonst. 

Hoffen wir also auf einen wolkenfreien Himmel. Sollte es Petrus gut mit uns meinen, kann man den Nachthimmel auch noch nach Sternschnuppen absuchen. Denn wie immer Anfangs August ziehen die Perseiden am Nachthimmel vorbei. Falls uns Wolken die Sicht versperren, bleibt wenigstens ein Trost: Am 9. September gibt’s nochmal einen Supermond.

So sah der Supermond vom 12. Juli aus:


» Mehr zum Sternenhimmel im August 2014 gibts bei astronews.com

Konversation

  1. Keine Chance den Supermond zu sehen! Der Himmel weint¨Und wie! Und weil der Mond nicht sichtbar ist schenkt er uns noch Blitze, dass wir nicht vollkommen im Dunkeln sind.

    Danke Empfehlen (0 )
  2. Muss ich das jetzt so verstehen?
    Der Grosse Vollmond ist in der Nacht vom 10. zum 11. August, nicht vom 9. auf den 10.
    Somit hätte ich noch eine Chance, sollten sich die Wolken noch auflösen.

    Danke Empfehlen (0 )
    1. Liebe Maya Eldorado,
      genau so ist es. Also hoffen, dass der Himmel noch blau (bzw. schwarz) wird!
      Freundliche Grüsse,
      Karen N. Gerig

      Danke Empfehlen (0 )
Alle Kommentare anzeigen (5)

Nächster Artikel