Auch unsere Yucca-Palme macht mit! Basler Topfpflanzen vereinigen sich zum utopischen Staat

Das Theaterfestival Basel sucht Topfpflanzen. An ihrem neuen, temporären Domizil auf dem Kasernenareal sollen sie sich zum utopischen Staat zusammenfügen.

Unsere Redaktions-Pflanze wird auf einen Kulturtrip geschickt.

Sie wirkt schon recht jämmerlich, wie sie da lieblos in eine Ecke gestellt vor sich hin vegetiert. Einst war unsere Yucca-Palme eine Schreibtisch-Zierde unserer Redaktionskollegin, heute steht sie da, vertrocknet und vergessen.

Jetzt wollen wir ihr eine Reise gönnen. Eine Aktiv-Kulturreise in die Klingental-Turnhalle auf dem Kasernenareal. Sie darf Teil werden des «Garden State», eines «utopischen Staats mit Topfpflanzen aus Basler Wohnungen», den das Frankfurter Tänzer- und Choreografen-Trio Mamaza im Rahmen des Theaterfestivals Basel einrichtet, das am 29. August seinen Start erleben wird.

So präsentierte sich der «Garden State» einst in Frankfurt.

Nun, unsere Yucca-Palme muss natürlich erst einmal willkommen sein. Die drei Vorzeige-Topfpflanzen-Geber, mit denen das Festival um Nachahmer buhlt, halten weitaus lebendiger wirkendes Grün in ihren Händen. Aber wie am Wochenende bei den Festivalmachern zu erfahren war, sind noch viele Pflanzen nötig, um die Turnhalle in den anvisierten «paradiesischen Garten» zu verwandeln.

Lebendige Gesellschaft für die Pflanzen

Die Macher versprechen, dass es den Pflanzen in der ungewöhnlichen Gesellschaft gut gehen wird. Und wie man aus der etwas kryptischen Beschreibung herauslesen kann, werden sie einiges zu erleben haben. Menschen nämlich, Besucherinnen und Besucher, Künstler, Yoga-Coaches, die «über neue Formen des Zusammenlebens nachdenken und diese gleich auch praktizieren» werden, wie es heisst.

Ein bisschen Zeit für die Anmeldung der Pflanze bleibt noch. Der «Garden State» in Basel wird am 4. September gegründet und bleibt bis zum 8. des Monats bestehen.

Also gute Reise, Yucca-Palme.

Theaterfestival Basel: «Garden State», eine Installation von Mamaza, vom 4. bis 8. September in der Klingentalturnhalle. Hier kann man seine Topfpflanze anmelden. 

Konversation

  1. „Also unsere Yucca-Palme ist nicht tot! Einfach nicht ganz so grün wie andere. Eine Glatzen-Palme halt.“
    Leider hat die Yucca das Zeitliche beendet, die kommt nie mehr.
    Ich hoffe die Tawo, vergisst nicht sich selber täglich Wasser zu geben..
    sonst gibt es diese nette Kommentarfunktion nicht mehr….
    Viel Glück, wie wärs mit 4 Blättrigem Klee?

    Danke Empfehlen (0 )
  2. Werden da eigentlich noch grüne Pflanzen oder doch schon eher solche Pflanzen gesucht, die ihre Seele schon im „Pflanzenhimmel“ haben und nur noch ihre vertrockneten Überreste auf der Welt zurück gelassen haben?

    Die Yucca-Palme sieht auf dem Bild eher der zweiten Sorte zugehörig aus…….

    Danke Empfehlen (0 )
    1. Lieber M Cesna,
      wir übernehmen gerne eure gesund-grünen Topfpflanzen für eine Woche und möchten vermeiden, dass unser utopischer Dschungel zu einer trockenen Wüste wird.

      Danke Empfehlen (0 )
Alle Kommentare anzeigen (4)

Nächster Artikel