Grace Jones begeistert, das Tattoo paradiert

Am Wochenende paradierten uniformierte Blasmusikanten durch die Grossbasler Innenstadt, während in Lörrach die Disco-Diva Grace Jones den eindrücklichen Beweis ablieferte, dass sie eben noch immer eine der ganz Grossen des Showbizz ist.

Grace Jones (hier bei ihrem Auftritt in Montreux) begeisterte auch in Lörrach das Publikum. (Bild: KEYSTONE/Valentin Flauraud)

Die Berichte über Grace Jones’ Auftritt in Montreux haben die Erwartung hochgeschraubt. Bei ihrem Besuch am Stimmen Festival auf dem Lörracher Marktplatz wurden sie nicht enttäuscht: Die Disco-Diva der Achtziger legte einen grossen Auftritt hin – als famoses Gesamtkunstwerk, das auch gesanglich noch zu begeistern vermag.

Die Kollegen von der «Basler Zeitung», der «bz Basel» und der «Badischen Zeitung» waren ebenso begeistert wie das normale Publikum des erstaunlicherweise nicht ausverkauften Konzerts. Und wir fügen den Lobeshymnen voller Überzeugung hinzu: Wer’s verpasst hat, ist selber schuld.

Tattoo-Parade

Der Schweizer Luftwaffenchef Aldo Schellenberg, links, grüsst die paradierenden Formationen.

So viel zu Grace Jones, die längst wieder abgereist ist. Noch da sind die über 1000 Mitwirkenden des Basel Tattoo. Die haben am Samstag die Basler Innenstadt aufgemischt (oder versperrt, wie einige gestresste Shopper sagten).

Dutzende von blechblasenden, trommelnden oder einfach nur marschierenden militärischen und paramilitärischen Formationen paradierten durch die Strassen, bevor einige von ihnen dann gleich zwei Auftritte auf dem Kasernenareal hinlegen mussten.

Aus der «Basler Zeitung» ist zu erfahren, dass an der diesjährigen Ausgabe besonders viel getanzt wird, während die «bz Basel» berichtet, dass auch noch gejodelt wird. «Telebasel» hat bereits einige filmische Sequenzen bereitgestellt.

Konversation

Nächster Artikel