Unsere aktualisierten Prognosen für die K.O.-Phase der WM

12 von 16 qualifizierten Teams hat der Razinger-Index korrekt vorausgesagt, vier Gruppen komplett richtig getippt. Das Weiterkommen von Costa Rica und das Aus von Spanien wirbeln das Tableau etwas durcheinander. Was sich dadurch für den restlichen Verlauf des Turniers verändert, zeigt unsere aktualisierte Prognose.

12 von 16 qualifizierten Teams hat der Razinger-Index korrekt vorausgesagt, vier Gruppen komplett richtig getippt. Das Weiterkommen von Costa Rica und das Aus von Spanien wirbeln das Tableau etwas durcheinander. Was sich dadurch für den restlichen Verlauf des Turniers verändert, zeigt unsere aktualisierte Prognose.

Die Vorrunde der Weltmeisterschaft ist abgeschlossen. Bevor es in die entscheidende Phase geht, blicken wir zurück, wie gut die Prognosen unseres Razinger-Index bisher waren.

Für die Gruppen A, C, E und F hat der Razinger-Index für alle vier Teams die Platzierung jeweils richtig vorausgesagt.

In Gruppe B hat unser Index die Spanier deutlich überschätzt. Statt dem prognostizierten Gruppensieg gab es für die Spanier nur Platz 3. Holland und Chile sind dadurch gegenüber der Prognose je einen Rang nach oben gerutscht.

In Gruppe D hat Costa Rica mit seinem überraschenden Gruppensieg unseren Index ausgedribbelt. Uruguay, Italien und England hat der Razinger-Index immerhin in der richtigen Reihenfolge platziert, sie landen nun einfach alle einen Rang tiefer als angenommen.

In den Gruppen G und H hat unser Index den Gruppensieger und Gruppenletzten jeweils korrekt vorausgesagt. Portugal und Russland hat der Index aber überschätzt, beziehungsweise die USA und Algerien unterschätzt.

Konversation

Nächster Artikel