Drei Schweizer Duos in den Basler Finals

Zum 20. Mal findet die Coop-Beachtour statt, und im Basler Sand haben sich am Feiertag drei Schweizer Duos für die Endspiele an diesem Dienstag (16 und 17 Uhr) in der Beachvolleyball-Arena auf dem Barfüsserplatz qualifiziert.

Coop Beachtour 2016, Basel

(Bild: Coop Beachtour)

Zum 20. Mal findet die Coop-Beachtour statt, und im Basler Sand haben sich am Feiertag drei Schweizer Duos für die Endspiele an diesem Dienstag (16 und 17 Uhr) in der Beachvolleyball-Arena auf dem Barfüsserplatz qualifiziert.

Beachvolleyball an der Copacabana – das wird von Freitag an eines der pittoresken Motive bei den Olympischen Spielen von Rio de Janeiro sein. Ein bisschen kleiner, aber dafür nicht weniger fein, geht es bei der Coop-Beachtour zu, die wie jedes Jahr Station in Basel macht und bei der nach drei Turniertagen an diesem Dienstag die Sieger ermittelt werden.

Coop Beachtour 2016, Basel

Der Barfi-Beach. (Bild: Coop Beachtour)

Am späten Montagabend standen die Endspiel-Teilnehmer fest. Bei den Frauen bekommen es die topgesetzten Schweizerinnen Anja Licka/Dunja Gerson mit dem niederländischen Duo Joy Stubbe/Flore Gravesteijn zu tun, das in der Vorwoche die Tour-Station in Genf gewonnen hat. Licka/Gerson setzten sich im Schweizer Halbfinal gegen die als Nummer 2 gesetzten Laura Caluori/Elena Steineman in drei umkämpften Sätzen schliesslich mit 15:8 durch.

Bei den Männern wird in Basel in einem rein schweizerischen Final der Sieger ermittelt. Nico Beeler/Marco Krattiger behielten gegen Philip Gabathuler/Jonas Kissling die Oberhand und Mirco Gerson/Michiel Zandbergen setzten sich gegen Quentin Métral/Alexei Strasser durch.

Am Dienstag gehen die Finalspiele ab 13.30 Uhr über die sandige Bühne am Barfüsserplatz. Um 16 Uhr spielen die Frauen ihren Sieger aus, um 17 Uhr die Männer. Der Eintritt für die 600 Zuschauerplätze im temporären Beachstadion ist wie immer frei. Und wie üblich werden nach der Veranstaltung die rund 130 Tonnen feinsten Quarzsandes, die auf dem Barfi verteilt wurden, zum Verkauf angeboten. Für die Copacabana zu Hause.

Wer es nicht auf den Barfi schafft: die Tour im Livestream.

20. Coop-Beachtour 2016, Basel

Frauen
Loser-Bracket, Viertelfinal: Flore Gravesteijn/Joy Stubbe (NED/3) s. Muriel Grässli/Zoé Vergé – Dépré (SUI/4) 16:21, 21:16, 15:8. Anja Licka/Dunja Gerson (SUI/1) s. Ines Egger/Vanessa Bieli Jorge (SUI/6) 15:21, 26:24, 15:10. Halbfinal: Gravesteijn/Stubbe, J. s. Greta Cicolari/Indre Sorokaite (ITA/5) 21:13, 15:21, 15:9. Licka/Gerson s. Laura Caluori/Elena Steinemann (SUI/2) 21:15, 16:21, 15:8.

Männer
Winner-Bracket, Viertelfinal: Mirco Gerson/Michiel Zandbergen (SUI/6) s. Philip Gabathuler/Jonas Kissling (SUI/2) 21:15, 21:17. Loser-Bracket, Viertelfinal: Philip Gabathuler/Jonas Kissling (SUI/2) s. Mats Kovatsch/Marcel Sharma (SUI/8) 20:22, 21:13, 15:10. Quentin Métral/Alexei Strasser (SUI/4) s. Chris Gregory/Jake Sheaf (ENG/3) 16:21, 21:15, 15:10. Halbfinal: Nico Beeler/Marco Krattiger (SUI/1) s. Philip Gabathuler/Jonas Kissling (SUI/2) 21:14, 21:16. Gerson/Zandbergen s. Métral/Strasser 21:17, 21:19.

» Die Coop-Beachtour im Überblick und auf Facebook

Konversation

Nächster Artikel