Hitzfeld rotiert Stocker raus

Ottmar Hitzfeld ändert nach dem Startspiel der Schweiz gegen Ecuador seine Mannschaft auf mindestens einer Position: Der Schweizer Nationaltrainer will Valentin Stocker aus der Startformation nehmen. In Basel leidet Marco Streller mit.

Wohin fährt sein WM-Bus? Valentin Stocker dürfte gegen Frankreich aus der Startformation fliegen. (Bild: Reuters/Nacho Doce)

Ottmar Hitzfeld ändert nach dem Startspiel der Schweiz gegen Ecuador seine Mannschaft auf mindestens einer Position: Der Schweizer Nationaltrainer will Valentin Stocker aus der Startformation nehmen. In Basel leidet Marco Streller mit.

Diese Weltmeisterschaft könnte für Valentin Stocker zu einer Enttäuschung werden. Nach dem 2:1-Startsieg der Schweizer Nationalmannschaft gegen Ecuador war vor allem er in den Medien hart kritisiert worden. Obwohl es durchaus auch andere Spieler gegeben hatte, die keine gute Leistung gezeigt hatten, war Stocker zum Beispiel im «Blick» der einzige Schweizer mit einer ungenügenden Note.

Und nun verzichtet Ottmar Hitzfeld darauf, dem Neo-Herthaner den Rücken zu stärken. Stattdessen wird der Schweizer Nationaltrainer seine Startaufstellung gegen Frankreich am Freitag auf mindestens einer Position verändern: Auf der von Stocker.

Hitzfeld soll Stocker seine Entscheidung bereits persönlich mitgeteilt haben. Für Stocker dürfte Admir Mehmedi in die Mannschaft rücken, der Stocker im Ecuador-Spiel bereits zur Pause ersetzt hatte und gleich darauf das 1:1 erzielte.

Streller leidet mit

Im fernen Basel leidet ob der Entwicklung Marco Streller mit seinem Freund Valentin Stocker. «Dass man in der Schweiz immer ein Opfer sucht, weiss ich aus eigener Erfahrung», sagte der Captain des FC Basel nach dem Trainingsauftakt seiner Mannschaft, «dass es nun Valentin trifft, tut mir weh. Er ist ein Spieler, der immer für die Mannschaft spielt – und nie einfach für sich selbst.»

fixtures

table

Konversation

  1. Ja, Stocker war schlecht gegen Ecuador. Aber meiner Meinung nach war Xhaka noch viel schlechter. Darum: Beide raus, Mehmedi und Dzemaili rein!

    Danke Empfehlen (0 )
  2. Sorry, aber sogar als FCB-fan könnte mir das egal sein. Stocker ist ausgelaugt, hat den FCB verlassen, und die Nati braucht dringend Jungs mit Ideen und Kraftreserven. Darum: schont Vale, bringt – Barnetta oder Dzemajli!

    Danke Empfehlen (0 )
Alle Kommentare anzeigen (5)

Nächster Artikel