Kultur des Volleyballs: Netz aus Eisen

In der St. Jakobshalle wird zwischen Weihnachten und Neujahr am Topvolley traditionellerweise Spitzenvolleyball bei Gratiseintritt geboten. In diesem Jahr widmet sich eine Ausstellung der Kultur des Volleyballs, aus der wir eine Auswahl präsentieren.

Tehran, Iran: Young women in veils participate in a volleyball game with males playing the opposite side, Tehran, 1st June1982. After the revolution in Iran mixing of opposite sexes were banned in public. (Photo by Kaveh Kazemi/Getty Images) (Bild: Kaveh Kazemi/Getty Images)

In der St. Jakobshalle wird zwischen Weihnachten und Neujahr am Topvolley traditionellerweise Spitzenvolleyball bei Gratiseintritt geboten. In diesem Jahr widmet sich eine Ausstellung der Kultur des Volleyballs, aus der wir eine Auswahl präsentieren.



Teheran 1982: Junge Frauen im Schleier spielen gegen junge Männer Volleyball.

Teheran 1982: Junge Frauen im Schleier spielen gegen junge Männer Volleyball. (Bild: Kaveh Kazemi/Getty Images)

Kürzlich hat die «Fédération Internationale de Volleyball», die internationale Volleyball-Organisation, die Regeln für den Fall eines Übertritts der Mittellinie gelockert. Ein Übertritt mit dem Fuss wird nicht mehr automatisch als Fehler gewertet und auch Netzberührungen sind unter gewissen Umständen erlaubt.

Den auf diesem Bild abgebildeten Spielerinnen sind Übertritte und Berührungen nicht zu empfehlen. Für unsittliches Verhalten droht im Iran im schlimmsten Fall die Steinigung. Das Bild entstand im Juni 1982 in Teheran. Keine vier Jahre zuvor hätte das gleiche Volleyball-Bild aus dem Iran ganz anders ausgesehen. Mit gemischten Teams. Mit mehr Haaren. Mehr Haut.

Ein Spiel ohne lange Hosen? Dazu bräuchte es eine Revolution

Nach der islamischen Revolution von 1979 verwandelten die Ayatollahs das blühende Persien von einst in den Iran von heute. Drakonische Strafen für kleinste Vergehen, die vollständige Trennung der Geschlechter im öffentlichen Raum, soziale Benachteiligungen für die Frau.

Der internationale Volleyball-Verband hat seine Regellockerungen ohne grossen Widerstand durch die verschiedenen Gremien gebracht. Möchten Frauen im Iran in Zukunft wieder ohne Schleier und ohne lange Hosen Volleyball spielen, es bräuchte dazu wohl eine nächste Revolution.

Volleyball auf dem Feld – Kultur daneben

Volleyball ist mehr als ein Wettkampf um jeden Punkt. Volleyball ist Kultur. Seit über hundert Jahren wird es gespielt: in der irakischen Wüste, auf dem russischen Kriegsschiff, im Dschungel von Myanmar und vor katholischen Klöstern. In der Ausstellung Volley Culture. Weltkultur des Volleyballspiels gewährt das Sportmuseum in der St. Jakobshalle vom 27. – 29. Dezember anlässlich der Women’s Top Volley International 2014 Einblicke in die Kulturgeschichte des Volleyballs.

Benedikt Wyss ist Ausstellungsleiter im Sportmuseum Schweiz und Kurator der Ausstellung «Volley Culture».

Konversation

Nächster Artikel