3:0 in Montlingen – Basel erfüllt die Aufgabe im Cup, ohne zu überzeugen

Der FC Basel erfüllt die Aufgabe vor knapp 4500 Zuschauern im Stadion Kolbenstein und qualifiziert sich gegen den regionalen Zweitligisten FC Montlingen für die zweite Cuprunde. Nach dem 3:0-Sieg steht er im Sechzehntelfinal des Schweizer Cups, der am 15. oder 16. September stattfinden wird.

Verhaltener Basler Jubel nach dem zweiten Tor: Kevin Bua schiesst es und beruhigt damit den FC Basel, der gegen den fünf Ligen tiefer klassierten FC Montlingen nicht überzeugt.

Viel misslang dem FC Montlingen an diesem warmen Abend nicht. Klar gab es den einen oder anderen Fehlpass beim regionalen Zweitligisten, ab und an wurden die Spieler in Rotweiss von den technisch überlegenen Baslern ausgespielt, und kurz vor der Pause stieg die Anzeigetafel im Stadion Kolbenstein aus.

Ansonsten aber zeigte der Aussenseiter in dieser ersten Cuprunde eine äusserst ansehnliche Leistung. Ganz anders der FC Basel, der vor 4348 Zuschauern zwar dank der Tore von Eder Balanta (9. Minute), Kevin Bua (66.) und Aldo Kalulu (84.) 3:0 gewann, aber alles in allem eine dürftige Darbietung auf den hohen Rasen legte.

Der FCB hatte zwar Pech, dass er vier Mal die Torumrandung traf. Vor allem aber leistete er sich gegen ein Team, das fünf Ligen tiefer klassiert ist, eine schwache Chancenauswertung – und das zuweilen aus bester Abschlussposition. Zudem blieb Aldo Kalulu immer wieder an der Abwehr hängen und Blas Riveros offenbarte, warum er in Trainer Marcel Kollers Überlegungen aktuell keine Rolle für höhere Aufgaben zu spielen scheint.

Mit Torhüter Martin Hansen, der sein erstes Spiel für den FC Basel machte, und den Rückkehrern Taulant Xhaka und Zdravko Kuzmanovic erfüllte der Super-Ligist die Aufgabe gleichwohl. Er steht in den Sechzehntelfinals des Schweizer Cups, die am Wochenende des 15. und 16. September stattfinden und diesen Sonntag (18 Uhr) in der Sendung «Goool» auf SRF2 ausgelost werden.

Die Aufstellung: Drei Spieler kommen zum ersten Saisoneinsatz

Marcel Koller ermöglicht in der ersten Cuprunde drei Spielern den ersten Saisoneinsatz: Im Tor steht der Däne Martin Hansen und im defensiven Mittelfeld geben Taulant Xhaka und Zdravko Kuzmanovic ihr Comeback nach Verletzungen.

FC Basel (4-2-3-1): Hansen – Widmer, Cömert, Balanta, Riveros – Xhaka, Kuzmanovic – Bua (76. Stocker), Campo (81. Huser), Kalulu – Okafor (54. Pululu).  |  Bank: Omlin (Tor), Frei, Stocker, Petretta, Huser, Pululu, Kaiser.

Konversation

Nächster Artikel