Schär nicht schlimm verletzt

Der FC Basel gibt Entwarnung: Fabian Schärs Verletzung ist nicht gravierend. Es ist sogar möglich, dass er am Dienstag wieder auf dem Rasen steht.

Sah schlimmer aus als es tatsächlich ist: Fabian Schär könnte schon sehr bald wieder spielen. (Bild: Stefan Bohrer)

Der FC Basel gibt Entwarnung: Fabian Schärs Verletzung ist nicht gravierend. Es ist sogar möglich, dass er am Dienstag wieder auf dem Rasen steht.

In der 70. Minute wurde Fabian Schär am Samstagabend gegen Sion vom Spielfeld getragen, mit schmerzverzerrtem Gesicht. Doch am Sonntagnachmittag gibt der FC Basel Entwarnung: Schär ist nicht ernsthaft verletzt.

Der behandelnde Arzt, Dr. Markus Weber, hat beim jungen Innenverteidiger eine «Weichteilquetschung» am rechten Knie festgestellt. Das ist zwar schmerzhaft, Schär könnte aber bereits am Dienstag gegen FC Schalke 04 wieder auf dem Rasen stehen. «Es ist weitgehend eine Frage der Schmerzintensität» wird Weber in der Mitteilung des Vereins zitiert. Ob Schär wird spielen können, werde aber nur sehr kurzfristig festgestellt werden können, sagt Weber weiter.

Konversation

Nächster Artikel