Und schon wieder rollt die Kugel für den FCB

Heute erfährt der FC Basel, mit wem er es zu tun bekommt, falls er sich in der Qualifikation zur Europa League gegen Vitesse Arnheim durchsetzt.  

Der FC Basel gehört zu gesetzten Teams im Auslosungstopf für die Playoffs zur Europa League.

Um 13.30 Uhr findet an diesem Montag die Auslosung der Playoffs zur Europa League statt. Von der Serie A (Atalanta Bergamo) bis nach Luxemburg reicht das Qualitätsniveau der möglichen Gegner für den FC Basel, und die weiteste Reise würde ins 3400 Kilometer entfernt liegende russische Ufa gehen.

Nachdem der FCB in der Champions League an Paok Thessaloniki mit dem Gesamtscore von 1:5 gescheitert ist, erhält er eine zweite Chance, um die Gruppenphase der kleinen Schwester, der Europa League, zu erreichen. Am Donnerstag tritt er in der dritten Qualifikationsrunde bei Vitesse Arnheim an, am 16. August ist das Rückspiel im St. Jakob-Park (Anpfiff jeweils 20 Uhr).

In den darauffolgenden Playoffs wäre der FCB gesetzt und träfe auf einen der Sieger der Partien:

  • Apollon Limassol (Zypern)/Dinamo Brest (Weissrussland)
  • Hapoel Haifa (Israel)/Atalanta Bergamo (Italien)
  • FK Ufa (Russland) /Progrès Niederkorn (Luxemburg)
  • Slovan Bratislava (Slowakei)/Rapid Wien (Österreich)

Die Spiele findet am 23. und 30. August statt. Das Heimrecht im Hinspiel wird separat ausgelost.

Playoff-Gegner für die Young Boys

Ebenfalls heute erfahren die Young Boys, wer ihr Gegner auf dem Weg in die Champions League ist. Die Berner sind nicht gesetzt und treffen entweder auf den PSV Eindhoven oder einen Sieger der Partien

  • RB Salzburg (Österreich)/Shkëndija Totovo (Mazedonien)
  • Celtic Glasgow (Schottland)/AEK Athen (Griechenland)
  • Astana (Kasachstan)/Dinamo Zagreb (Kroatien)

Die Auslosungen werden im Livestream auf uefa.com übertragen. Die Details zum Auslosungsprozedere mit dem FC Basel. 

Konversation

Nächster Artikel