4056 und 4057 rüsten sich für die Wasserschlacht zu Basel

In knapp einem Monat findet die jährliche Wasserschlacht auf der Dreirosenbrücke wieder statt. Die Kontrahenten aus 4056 und 4057 rüsten sich bereits jetzt.

Verkleidungen, komplizierte Katapultkonstruktionen, Wasserpistolen oder einfach Wasserballons: An der jährlichen Wasserschlacht ist alles erlaubt, was nass macht. (Bild: Alain Appel)

Gemäss «barfi.ch» tauchen im Netz bereits erste Kampfansagen der beiden Rheinseiten auf. Als «Abschaum» und «lachhaftes Gesindel» werden die Grossbasler betitelt. Auf der anderen Seite sind es «Kunschtstudänte» und «Hipsters», die in die Schlacht ziehen und mit diesem Video provozieren:

Fehlendes Lokalpersonal wird auf beiden Seiten in angrenzenden Quartieren rekrutiert. Der mikropatriotische Kleinkrieg findet am 12. August statt.

Zu lesen bei «barfi.ch»: Jährliche Wasserschlacht auf der Dreirosenbrücke: Die ersten Provokationen tauchen auf

Konversation

Nächster Artikel