Beat Leuthardt will Tramverkehr über Johanniterbrücke leiten

Während den Arbeiten an der Mittleren Brücke müsse eine Ausweichroute zur Verfügung stehen, fordert der BastA!-Grossrat.

Beat Leuthardt schlägt die Johanniterbrücke als Ausweichroute vor. (Bild: Basile Bornand)

Auf der Mittleren Brücke ist es derzeit eng: Velofahrer und Fussgänger müssen sich die Trottoirs teilen – und für das Tram ist überhaupt kein Durchkommen. Deshalb gelangt Beat Leuthardt nun mit einem Vorstoss an die Regierung: Der BastA!-Grossrat möchte ein Dienstgleis über die Johanniterbrücke legen, wie das Regionaljournal Basel berichtet.

Hören Sie hier den Beitrag von SRF. 

Ein solches Dienstgleis soll nicht regelmässig befahren werden, sondern dient primär als Ausweichroute, wenn die Mittlere Brücke gesperrt wird, zum Beispiel an der Bundesfeier oder an der Fasnacht.

Konversation

  1. Eine sehr gute Idee, gerade für die kommende Sanierung der Brücke. Zwei Gleise drüberlegen, zack fertig.

    Ich würde sie auch legen, falls man nicht weiss, wie die Strecke weitergehen soll. Denn die Gleis ein eine Brücke zu verlegen, ist immer schwieriger als in eine normale Strasse.

    Danke Empfehlen (1 )

Nächster Artikel