Behörden rätseln: Was brummt da im St. Johann?

Anwohner klagen über schlaflose Nächte und Kopfschmerzen. Die Ursachen eines lästigen Geräuschs im St. Johann bleiben aber unbekannt. 

Im St. Johann macht ein rätselhaftes Geräusch die Anwohner halb wahnsinnig. (Bild: Hans-Jörg Walter)

Es brummt und dröhnt im St. Johann – und das schon seit beinahe einem Jahr. Der Grund: unbekannt. Aber der Leidensdruck ist so gross, dass die ersten Bewohner aus dem Quartier wegziehen, wie die «Basler Zeitung» berichtet. Seit dem vergangenen Winter sorgt die unbekannte Macht für schlaflose Nächte, Kopfschmerzen und gar Herzrhythmusstörungen.

Mittlerweile ist auch das Amt für Umwelt und Energie eingeschaltet. Es hat sich der Sache angenommen, nachdem mehrere Beschwerden aus dem Quartier, vor allem aus Strassen nahe dem neuen Biozentrum eingingen. Die Bilanz bis heute: Es ist weder die Fernwärmeleitung noch das Tram oder die Schiffsanlegestelle im St. Johann. Alles andere ist noch möglich.

«Basler Zeitung»: Mysteriöses Brummen macht Anwohner krank

Konversation

  1. Uih eine grosse Herausforderung und ganz schwierig zu finden. Körper Schallpbertragungen sind Vorallem in gewissen Frequenzen schwer zu eruieren. Erst müssten genaue Protokolle erstellt werden über Zeit/ Dauer und feststellungsorte. Mit solchen Daten kann dann ganz langsam die Quelle eingegrenzt werden.

    Danke Empfehlen (1 )

Nächster Artikel