Der neue BaZ-Chefredaktor heisst Marcel Rohr

Der 51-jährige Sportchef übernimmt spätestens per Anfang 2019 das Steuer bei der «Basler Zeitung».

Tritt die Nachfolge von Markus Somm an: Marcel Rohr.

Die Nachfolge von Markus Somm ist geklärt: BaZ-Sportchef Marcel Rohr wird neuer Chefredaktor. Das teilt die Tamedia als neue Besitzerin der «Basler Zeitung» mit. Unter Rohrs Leitung werde die BaZ «wie bisher mit ihrer eigenständigen Redaktion in Basel über das lokale, regionale und kantonale Geschehen inklusive Wirtschaft, Kultur und Sport berichten», heisst es.

Rohr arbeitet seit 2005 bei der «Basler Zeitung», wo er sich vornehmlich um die Belange des Sports und insbesondere des Fussballs kümmerte. Bevor der 51-jährige Sportchef bei der BaZ wurde, war er 12 Jahre lang als Redaktor und Fussballchef beim «Blick» tätig. Seine journalistische Karriere begann Rohr als Redaktor beim Gratisanzeiger «Doppelstab».

Gleichzeitig vermeldet die Tamedia den Abgang von Kulturchef Raphael Suter, der die Leitung einer Kulturstiftung übernehmen werde. Damit ist der Umbau der «Basler Zeitung» noch nicht abgeschlossen, vermeldet der «Tages-Anzeiger»: Bis zum Sommer 2019 sollen 16 Vollzeitstellen bei «Verlag, Corporate Services sowie Redaktionsservices» eingespart werden. (nü) 

https://tageswoche.ch/form/interview/die-basler-sind-ueberaus-empfindlich-ein-letztes-gespraech-mit-somm/

Konversation

  1. clever von supino einen fussballjourni, dessen ikonische alex frei biografie „könig des strafraums“ in keinem offenen bücherschrank im raum nws fehlen darf, zum cheffe zu ernennen. dürfte doch einzig eine weiterhin pralle fcb-berichterstattung helfen, die baz abonennten mit rotblauen adern, also die, die morgens erstmals in ruhe den sportteil unter ihre fittiche nehmen, bevor sie sich ab dem frühen nachmittag über aufgehobene parkplätze auf stadtgebiet (tödlich) nerven, am aeschenplatz unter vertrag zu halten. fragt sich nur, ob man mit fcb-leitartikeln auch die neuere bazonline-anhängerschaft aus deutschlands rechtsaussenflanke auf facebook und twitter weiterhin zum fleissigen daumen rauf, teilen + comment geben wird begeistern können.

    Danke Empfehlen (1 )
Alle Kommentare anzeigen (4)

Nächster Artikel