Spass-Kampagne der BVB gegen Schwarzfahrer

Die BVB liessen ihre Fahrgäste auf Facebook abstimmen, wo sie heute Nachmittag eine Grosskontrolle durchführen sollen. Gewählt wurde die Haltestelle St. Jakob.

Kein Scherz: Die BVB liessen auf Facebook über eine Grosskontrolle abstimmen.

Schwarzfahrer aufgepasst! Bei der BVB-Haltestelle St. Jakob geht es euch heute Nachmittag an den Kragen. Es ist aber nicht die TagesWoche, die hier Geheimnisse ausplaudert, es sind die BVB selber. Auf Facebook liessen sie heute Dienstag die User darüber abstimmen, wo eine Grosskontrolle durchgeführt werden soll. Zur Auswahl standen vier Stationen, am meisten Stimmen beziehungsweise Emojis erhielt St. Jakob.

Gut möglich, dass diese öffentliche Ankündigung dazu führt, dass bei der heutigen Grosskontrolle nur wenige Sünder erwischt werden. «Darum ging es uns bei dieser Aktion auch nicht», sagt BVB-Sprecher Benjamin Schmid auf Anfrage. «Wir wollen die Menschen sensibilisieren, dass Schwarzfahren unfair ist, und darauf hinweisen, dass grundsätzlich die Gefahr besteht, in eine Kontrolle zu geraten.»

Nachtrag:

Wie die BVB am späten Nachmittag über ihre Facebookseite mitteilten, mieden offensichtlich nicht alle Schwarzfahrer die Haltestelle St. Jakob: «12 Fahrgäste wurden beanstandet. Das heisst, sie waren ohne gültigen Fahrausweis unterwegs oder hatten ihr Abo nicht dabei», so das Fazit der ungewöhnlichen Kontrollaktion.

Konversation

Nächster Artikel