Nachwuchs bei der Basler Klammeraffen-Familie

Die Klammeraffen-Familie im Basler Zoo ist grösser geworden: Die zwanzigjährige Äffin Tequila hat ein Junges geboren, wie der Zolli am Mittwoch mitteilte. Das Baby sei vermutlich ein Männchen.

Die Klammeraffen-Familie im Basler Zoo ist grösser geworden: Die zwanzigjährige Äffin Tequila hat ein Junges geboren, wie der Zolli am Mittwoch mitteilte. Das Baby sei vermutlich ein Männchen.

Da die Mutter ihr Junges jedoch die ganze Zeit eng am Körper trägt, sei es schwierig, das Geschlecht mit Sicherheit zu erkennen. Für Tequila ist es bereits das sechste Kind.

Klammeraffen haben ihre Heimat in den Regenwäldern Mittelamerikas. Mangels Bedarf sind ihnen im Laufe der Evolution die Daumen abhanden gekommen; sie hangeln sich mit vier Fingern pro Hand durchs Geäst. Als zusätzliches Greiforgan dient der kräftige und lange Schwanz.

Der Zoo gab am Mittwoch zudem die Gründung eines Patronatskomitees für das geplante Ozeanium bekannt. Das Komitee, das derzeit aus 15 Personen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft besteht, soll für die Glaubwürdigkeit des Projekts eintreten. Präsident ist der Basler alt Regierungsrat und Swiss Olympic-Präsident Jörg Schild.

Konversation

Nächster Artikel