Nelson Mandela wird wegen Lungenentzündung behandelt

Der frühere südafrikanische Präsident Nelson Mandela wird wegen einer stetig wiederkehrenden Lungenentzündung behandelt. Der 94-Jährige werde gut versorgt und spreche auf die Behandlung an.

Nelson Mandela ist wegen einer Lungenentzündung in Behandlung (Archiv) (Bild: sda)

Der frühere südafrikanische Präsident Nelson Mandela wird wegen einer stetig wiederkehrenden Lungenentzündung behandelt. Der 94-Jährige werde gut versorgt und spreche auf die Behandlung an.

Dies teilte der südafrikanische Präsidentensprecher Mac Maharaj am Dienstag mit. Damit beendete der Sprecher tagelange Spekulationen über den Gesundheitszustand Mandelas, der am Samstag in ein Militärspital in der Nähe der Hauptstadt Pretoria gebracht worden war.

Berichte über eine Lungenerkrankung des langjährigen Kämpfers gegen die Apartheid gab es schon länger. Im Januar 2011 wurde er angeblich zu medizinischen Tests in eine Klinik eingeliefert. Später wurde aber klar, dass er an einer akuten Entzündung der Atemwege litt.

Konversation

Nächster Artikel