Drei Kandidaten im Streitgespräch

Am 18. Mai 2014 wird über die Nachfolge des zurücktretenden Basler CVP-Gesundheitsdirektors Carlo Conti entschieden. Die drei Kandidaten Martina Bernasconi (GLP), Lukas Engelberger (CVP) und Eduard Rutschmann (SVP) im Video-Streitgespräch.

Alle wollen sie das Eine: Die Regierungsratskandidaten Lukas Engelberger (CVP), Martina Bernasconi (GLP) und Eduard Rutschmann (SVP) (Bild: Hans-Joerg Walter)

Am 18. Mai 2014 wird über die Nachfolge des zurücktretenden Basler CVP-Gesundheitsdirektors Carlo Conti entschieden. Die drei Regierungsratskandidaten Martina Bernasconi (GLP), Lukas Engelberger (CVP) und Eduard Rutschmann (SVP) im Video-Streitgespräch.

In wenigen Wochen wird der Nachfolger oder die Nachfolgerin des zurücktretenden Basler CVP-Gesundheitsdirektors Carlo Conti gewählt. In die Regierung möchten der Roche-Rechtskonsulent Lukas Engelberger (CVP), die Philosophin Martina Bernasconi (GLP) und der pensionierte Grenzwächter Eduard Rutschmann (SVP). Die TagesWoche traf die drei Kandidaten zum Streitgespräch.

Lukas Engelberger über seine Nähe zur Pharma:

Was die drei Kandidaten zur Kantonsfusion meinen:

Das Lieblingsthema von Eduard Rutschmann: die Sicherheit.

Lesen Sie das ganze Streitgespräch aus der Wochenausgabe der TagesWoche vom 17. April.

Konversation

Nächster Artikel