Arbeitslosigkeit: Rückgang in Basel-Stadt – stabil in Baselland

In den beiden Basel hat sich die Arbeitslosenquote im September unterschiedlich entwickelt: Während sie in Basel-Stadt von 3,7 auf 3,5 Prozent sank, verharrte sie in Baselland weiter bei 2,8 Prozent. Landesweit betrug die Quote unverändert 3 Prozent.

Anpacken: In Basel-Stadt finden wieder mehr Menschen Arbeit.

Die Zahl der registrierten Arbeitslosen hat im vergangenen Monat in beiden Basel abgenommen: In Basel-Stadt sank sie gegenüber August um 171 auf 3455, in Baselland um 88 auf 4082. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurde im Stadtkanton ein Rückgang um 194 Arbeitslose verzeichnet; im Baselbiet resultierte ein Minus von 287.

Eine Abnahme wurde im September auch bei den registrierten Stellensuchen verzeichnet. In Basel-Stadt sank ihre Zahl gegenüber August um 205 auf 5168, in Baselland um 125 auf 5540, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Dienstag bekanntgab. Das Angebot an gemeldeten offenen Stellen stieg in Basel-Stadt um 30 auf 197, in Baselland um 3 auf 223.

Konversation

  1. … und monatlich grüsst das SECO-Murmeltier. Absolut irrelevante Zahlen und Statistik. Alle RAV-Verwalteten, welche gerade in einem Kurs, etc., sind, werden nicht erfasst, ebenso wenig die ausgesteuerten. Diese Statistik wird von unserer Regierung nur als Volksdroge verwendet, schaut her, es ist alles in Ordnung. Kein Wort von den inzwischen über 65000 ausgesteuerten Ü45 welche als „Kollateralschaden der Wirtschaftspolitik“ in keiner Statistik mehr erscheinen. Aber diese Vogel-Strauss-Politik wird uns noch teuer zu stehen kommen.

    Danke Empfehlen (1 ) Antworten

Nächster Artikel