Das Quartier der Millionäre, das Leiden der Autofahrer & die Taschen der Kleinbasler

Gesprächsstoff aus der Region für die Mittagspause – weil Nährstoffe nicht alles sind.

Gesprächsstoff aus der Region für die Mittagspause – weil Nährstoffe nicht alles sind.

Wessels und Herzog präsentieren Kombi-Ticket für Parking und ÖV – und machen ein bisschen Wahlkampf

  • Wer mit dem Auto in die Stadt fährt, soll bald ein preisgünstiges Kombi-Ticket fürs Parkieren und Benutzen des öffentlichen Verkehrs kaufen können.
  • Bei diesem Kombi-Ticket werden Parkhaus und Tram pro Person und Stunde bezahlt. Die erste Stunde im Parkhaus ist gratis.
  • Damit soll die gesamte Stadt für Besucher attraktiver werden. 
  • Für die SP-Regierungsräte Hans-Peter Wessels und Eva Herzog ist das auch Wahlwerbung: Sie können zeigen, dass sie sich auch für Autofahrer einsetzen.

Stadt lanciert Kombi-Ticket für Parkhäuser und Trams

Religionskomitee fordert: Mehr Kontrolle in Moscheen, weniger Generalverdacht gegen Muslime

  • An der Sitzung des religiösen Gremiums «Basels Runder Tisch», die aus Vertretern von 17 verschiedenen religiösen Organisationen besteht, war die Islamismus-Debatte ein grosses Thema.
  • Es sei klar, dass die Gotteshäuser allen offenstehen sollten, aber: «Die Verantwortlichen müssen besser kontrollieren, was in ihren Räumlichkeiten passiert», sagt die Leiterin des Runden Tisches.
  • Die Muslime klagten ihrerseits, dass sie immer häufiger unter Generalverdacht geraten würden. Die Gleichsetzung des Islam mit Terrorismus sei frustrierend.

Basels Runder Tisch wünscht mehr Kontrolle in Moscheen

Die Reichsten und die Ärmsten im Kanton auf einer Grafik

  • Jede Baslerin und jeder Basler besitzt laut Steuerstatistik ungefähr 450’000 Franken – zumindest in der Theorie.
  • In der Realität sind die Vermögen jedoch sehr ungleich verteilt.
  • In Basel-Stadt gibt es laut Statistischem Amt 6270 Millionäre und 9739 Sozialhilfebezüger.
  • Wir haben sie nach Quartieren aufgelistet:

Hier wohnen in Basel die meisten Millionäre – und hier die meisten Sozialhilfebezüger

Bürgerliche Einigkeit vs. Angst vor Terror

  • Auf der ersten Seite des SVP-Wahlprospekts lächelt das bürgerliche Viererticket, auf der nächsten schürt die Rechtspartei Angst vor Terroranschlägen.
  • Dass Lorenz Nägelin nicht «als Parteisoldat der SVP», sondern als Teil einer Einheit gesehen werde, sei geschickt eingefädelt, sagt Politgeologe Michael Hermann gegenüber der «bz Basel». 
  • Fraglich ist, wie das bei der FDP, CVP und LDP ankommt. Nur die Hälfte der CVP-Wähler wollen Nägelins Namen auf ihre Wahlzettel schreiben, wie die Wahlumfrage von TagesWoche und «bz Basel» zeigt.
  • Die Bürgerlichen bewerben «das Päckli» mit der SVP diskreter. Auf ihren Flyern sind die eigenen Parteikandidaten im Fokus.

Die SVP instrumentalisiert ihre Bündnispartner

PS: Das wollten Sie bestimmt schon immer sehen: Taschenkontrolle im Kleinbasel

(Bild: vice.com / Diana Pfammatter)

  • Nicht für die Polizei, sondern für «Vice» packten Kleinbasler und Kleinbaslerinnen aus und zeigten den Inhalt ihrer Taschen.
  • «Während sich auf der Zürcher Bahnhofstrasse ein Einheitsbrei von Louis-Vuitton- und Michael-Kors-Taschen ergiesst, trifft man in Kleinbasel auf Diversität», schreibt das Online-Magazin.
  • Oft passt der Tascheninhalt zu dessen Besitzer – oft aber auch nicht.

Fotos von den faszinierenden Dingen, die Kleinbasler in ihren Taschen haben

Konversation

Nächster Artikel