Die Macher der Bäckerei Kult expandieren ins St. Johann

Das St. Johann darf sich freuen: Die Macher der Bäckerei Kult eröffnen an der Elsässerstrasse 43 eine weitere Bäckerei mit Mittagsangebot. Der neue Ort soll «zum Verweilen» einladen.

Dieser Laden an der Elsässerstrasse 43 wird bald in ein paar Monaten eine Bäckerei ersetzt.

 

(Bild: Google Street View)

Wenn es um Backwaren geht, gehört die Bäckerei Kult an der Riehentorstrasse zu den angesagtesten Adressen in der Stadt. Seit ihrer Eröffnung vor einem Jahr im Kleinbasel erfreut sich die kleine Bäckerei von Felicia Schäfer, Lea Gessler und Leon Heinz grosser Beliebtheit.
Mit ihren fantasievollen Sandwiches, Croissants oder Wurstweggen heben sie sich wohltuend von anderen Backstuben ab. Jetzt wagen die Macher der Bäckerei Kult, die Teil der Gastronautischen Gesellschaft sind, den nächsten Schritt: Sie expandieren ins St. Johann.

Wie dem Kantonsblatt zu entnehmen ist, haben sie für die gut frequentierte Elsässerstrasse 43 ein Baugesuch für eine «Bäckerei und einen Restaurantsbetrieb mit Aussenbewirtung im Hof» eingereicht.

Bisher befindet sich in diesem Gebäude neben der Migros-Filiale ein Laden für «dies und jenes». Die Elsässerstrasse erhält nach der Bierstube «Zum Bierjohann» somit bald einen neuen Hotspot.

Eröffnung vielleicht Ende Mai

Felicia Schäfer bestätigt die Ausbaupläne: «Wir haben uns fürs St. Johann entschieden, weil uns der Ort sehr gefällt. Das Gebäude hat derzeit gar nichts mit einer Bäckerei zu tun, was wir gut finden. Denn das gibt uns den Spielraum, neue Sachen auszuprobieren.»

Ob auch der Ort an der Elsässerstrasse 43 Kult heissen wird, lässt Schäfer offen: «Unser Projekt im St. Johann ist nicht ausgereift. Wir sind mitten in der Planung, vieles ist noch unklar – so auch der Name am Standort St. Johann.»

Geplant ist aber, dass ein Teil der Produktion der Bäckerei Kult ins St. Johann ausgelagert wird. «Es wird sicher Brot verkauft. Klar ist auch schon, dass es ein Mittagsangebot und ein Café geben wird.» Schäfer will aus der Elsässerstrasse 43 einen «Ort zum Verweilen» machen.

Bis die ersten Backwaren über die Theke gehen, dauert es noch ein paar Monate. «Eventuell wird es Ende Mai», sagt Schäfer, «wir haben es nicht eilig und wollen uns Zeit lassen.»

Konversation

Nächster Artikel