Die Uni Basel schlägt im Ranking von «Times Higher Education» die Uni Zürich

Mit Platz 95 liegt die Uni Basel im Hochschulranking von «Times Higher Education» vor den anderen Schweizer Unis, aber hinter den ETHs in Zürich und Lausanne.

Die Uni Basel muss ab 2020 rund 44 Millionen einsparen. (Bild: Universität Basel)

Platz 95 belegt die Universität Basel nicht nur im Ranking der Fachzeitschrift «Times Higher Education», sondern auch im Shanghai Ranking. Hier wie dort konnte die Uni Plätze gutmachen.

Einen Unterschied gibt es aber: Während sich die Basler Uni beim Shanghai Ranking mit einem Platz hinter den beiden ETHs in Zürich und Lausanne sowie hinter den Unis in Genf und Zürich begnügen muss, liegt sie im anderen Ranking zwar hinter den ETHs, aber an der Spitze der Schweizer Universitäten.

Bitter für die Universität Zürich: Sie büsste ganze 30 Plätze ein und ist neu auf Platz 136 positioniert.

Konversation

  1. Rankings sind idiotisch, ob „unsere“ Uni nun gut abschneidet oder weniger gut. Sie waren sinnlos, als die Uni Basel hinter der Uni Zürich platziert war, und sie werden nicht weniger sinnlos, wenn es umgekehrt ist. Rankings sagen vor allem über ihre VerfasserInnen aus, dass sie fürchterlich einfach gestrickt sind und letztlich nicht wissenschaftlich denken können (denn wissenschaftlich denken heisst, über die Möglichkeiten und die Grenzen von Erkenntnismethoden kritisch nachzudenken).

    Danke Empfehlen (0 ) Antworten
    1. Die Rankings sagen folgendes aus: Die schweizerischen Universitäten gehören unter weltweit 1100 untersuchten zu den Top 150.

      Und dazu gehört es, Sorge zu tragen. Darum wehret den Abbauplänen. In Österreich und Deutschland können sie von solch einer Glanzbilanz nur träumen.

      Danke Empfehlen (0 ) Antworten
  2. Diese Ratings sagen nichts darüber aus wie gut eine Uni Studenten ausbildet. Im Gegenteil. Excellence geht auf Kosten der Ausbildung im Grundstudium (bis zum Master).
    Es ist besser für die Ratings die weltweit besten Studenten zu holen als selber welche auszubilden.

    Danke Empfehlen (1 ) Antworten
  3. Zeit, die Kontrolle über die Universität Basel wieder in die Hände des verantwortungsvolleren und professionelleren Teils unseres Kantons zu legen (Basel-Stadt). Wir können uns nicht erlauben zuzuwarten, bis südlich des Bruderholzes wieder die Vernunft einkehrt.

    Danke Empfehlen (0 ) Antworten
Alle Kommentare anzeigen (5)

Nächster Artikel