Ein Urteil beschäftigt die Welt, der Schnee die Region und die Notschlafstelle die Sozialhilfe

Was läuft in der Region? Unsere tägliche Übersicht über die lokalen Geschichten.

(Bild: Hans-Jörg Walter )

Was läuft in der Region? Unsere tägliche Übersicht über die lokalen Geschichten.

Im Baselbiet gibt es keine Schwarzarbeitskontrollen mehr

Seit Anfang Jahr finden im Baselbiet keine Schwarzarbeitskontrollen mehr statt. Grund: Der Auftrag an die bisherige Kontrollstelle lief Ende 2016 aus – einen neuen Vertrag gibt es (noch) nicht. Thomas Geiser, Professor für Arbeitsrecht an der Universität St. Gallen, kritisiert im «Regionaljournal Basel» von SRF die Regierung scharf dafür: «Der Staat erfüllt seine Aufgabe nicht, denn es ist selbstverständlich, dass er Schwarzarbeit kontrollieren muss.» Die Baselbieter Volkswirtschaftsdirektion will offenbar noch im Januar über das weitere Vorgehen informieren.

Keine Schwarzarbeitskontrollen im Baselbiet

Die Welt berichtet über das Schwimmunterricht-Urteil

Obligatorischer Schwimmunterricht ist auch für Muslimas Pflicht und verletzt die Religionsfreiheit nicht. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrecht entschieden – und gibt damit dem Basler Erziehungsdepartement und dem Bundesgericht recht. Der richtungsweisende Entscheid sorgt weltweilt für Schlagzeilen. So berichten die «New York Times», «The Guardian» und der «Spiegel» darüber.

Erziehungsdirektor Christoph Eymann bezeichnet das Urteil gegenüber der «bz Basel» als «Erleichterung». Die Eltern der betroffenen Mädchen wollen den Entscheid laut ihrer Anwältin akzeptieren. «Es bleibt uns auch gar nichts anderes übrig. Das war nun die höchste Gerichtsinstanz. Weiter geht es nicht mehr», sagt die Anwältin. 

Schwimmunterricht-Urteil sorgt weltweit für Schlagzeilen

Notschlafstelle: Leiterin der Sozialhilfe äussert sich zur Kritik

Nicole Wagner, Leiterin der Basler Sozialhilfe, steht im Kreuzfeuer der Kritik, weil sie den Zugang zur Notschlafstelle für obdachlose Osteuropäer beschränkt hat. Im Interview mit der TagesWoche spricht sie über das Prinzip der Abschreckung, über fehlende Konzepte und über Spielregeln, die verletzt wurden. «Wenn sich Institutionen wie ‹Soup & Chill› nicht an die Regeln halten, ist das ganze System gefährdet», sagt Wagner. 

«Basel soll kein Magnet für Armutsbetroffene sein»

Endlich Schnee: Hier können Sie schlitteln und Ski fahren

Der aktuelle Wintereinbruch lässt Schlittlerherzen höher schlagen. Aber wohin lohnt es sich den Bob zu schleppen? Wir haben die besten Orte zum Schlitteln in und um Basel auf einer Karte versammelt – und die «bz Basel» zeigt, welche Skilifte in der Region schon offen haben.

Das sind die besten Orte zum Schlitteln in der Region Basel

«Heute geht die Saison endlich los»

Konversation

Nächster Artikel